Menu
menu

#einheitsbuddeln

Videoaufruf des Bundesratspräsidenten zum Einheitsbuddeln

Seit 2019 findet jährlich zum Tag der Deutschen Einheit das Einheitsbuddeln statt. Auch vor Sachsen-Anhalt hat das Waldsterben aus den unterschiedlichsten Gründen keinen Halt gemacht, die Schäden sind sichtbar und es bietet sich daher an, die Kampagne des „Einheitsbuddelns“ fortzusetzen. Das Pflanzen eines Baumes ist ein Beitrag für den Klima- und Umweltschutz. Und im Zusammenhang mit der Bundesratspräsidentschaft und der Deutschen Einheit ist das Pflanzen eines Baumes ein starkes Symbol für feste Wurzeln, Beständigkeit und Früchte, die teilweise erst Jahre später zu ernten sind. 

Alle – ob groß, ob klein, ob jung, ob alt – können sich an der Aktion beteiligen, um einen eigenen Beitrag zum Einheitsbuddeln, zum Klimaschutz und zu dieser gesamtdeutschen Tradition zu leisten. 

Der Beitrag kann auf vielfältige Weise geleistet werden, jede Idee ist gefragt und willkommen. Bäume können im eigenen Garten gepflanzt werden. Man kann sich an einer Baumpflanzaktion im Freundes- und Bekanntenkreis, natürlich mit dem nötigen Abstand, beteiligen. Auch Schulhöfe und Kitas bieten sich dafür an.

Auch viele Kommunen beteiligen sich mittlerweile an dieser Aktion und laden zum Mitmachen ein. Jede Baumpflanz-Aktion kann auf vielfältige Weise dokumentiert werden: fotografisch, filmisch oder durch Posts in den sozialen Netzwerken, gern mit dem Hashtag #einheitsbuddeln.

Je mehr Menschen auf diese Aktion hingewiesen werden und sich an ihr beteiligen, umso besser ist das für unsere Umwelt. Gern können Sie uns auch Ihre Fotos zur Veröffentlichung an
einheitsbuddeln(at)stk.sachsen-anhalt.de schicken.

Sachsen-Anhalt setzt Aktion fort

Bundesratspräsident Haseloff hat in der KiTa "Traumzauberbaum" in Magdeburg den Startschuss für das diesjährige "Einheitsbuddeln" gegeben. "Unser Ziel ist, dass sich möglichst viele Menschen, Unternehmen, Vereine oder Kommunen aus ganz Deutschland an der Aktion beteiligen. Mit dem Pflanzen eines Baumes machen wir unsere Städte und Dörfer grüne und lebenswerter und leisten zudem einen Beitrag zur Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen und zum Klimaschutz", so Haseloff.

Gepflanzt wurde eine Deutsche Eiche.
Aktion in Magdeburg

Twitter

RT @GermanyinNL: Auf Wiedersehen @reinerhaseloff und gute Weiterreise nach Brüssel

Twitter

Twitter

RT @GermanyinNL: Nächster Programmpunkt: auf Einladung von @Jan_Anthonie zu einem Austausch mit Vertretern von Eerste und Tweede Kamer @Bun

Twitter

Twitter

#Melderegister: #NRW will Privatpersonen vor missbräuchlichen #Auskunftsersuchen schützen. Künftig soll eine frühere Anschrift genannt oder ein berechtigtes Interesse dargelegt werden. #BundesratKOMPAKT https://t.co/LOrXvFmpNV

Twitter

Die TAGESORDNUNG für die Plenarsitzung des #Bundesrat ​es am 5. November ist online - 20 TOPs u.a. #Mieterschutz , #Energieinfrastruktur und die #Heizkostenverordnung . TOP 1 wird die Antrittsrede des neu gewählten #Bundesratspr äsidenten @bodoramelow sein. https://t.co/FcAQCnDx6Y https://t.co/eCA5WdNhKV

Twitter

RT @bpb_de: Der Bundespräsident wird heute (26. Oktober 2021) die Bundeskanzlerin und ihr Kabinett entlassen. Warum heute? Und warum werden…

Twitter

Bundesratspräsident @ReinerHaseloff reist morgen nach Den Haag und dann weiter nach Brüssel. In Gesprächen wird es u.a. um den Ausbau der Beziehung zu den beiden Ländern gehen. Auch eine Audienz bei König Willem-Alexander steht auf dem Programm. https://t.co/WrVwriDeiu

Twitter

Twitter