Menu
menu

Versuchte sexuelle Nötigung ? Polizei sucht Zeugen

22.10.2015, Magdeburg – 297

  • Polizeirevier Magdeburg

 

 

Gestern

Abend, 21.10. ? 19 Uhr, wurde eine 20jährige Magdeburgerin, syrischer Herkunft,

an der Ecke Insleber Str./Lübeckerstr. von einem unbekannten Täter von hinten mit

einem Messer bedroht. Nachdem der Täter in englischer Sprache sexuelle

Handlungen einforderte, setzte sich die junge Frau zur Wehr und konnte fliehen.

Dabei hinterließ sie ihre Jacke und einen Rucksack. Mit den persönlichen

Gegenständen der Syrerin entfernte sich der Täter in Richtung des

Garagenkomplexes Insleber Straße.

 

 

 

Der

Täter wird von der jungen Frau wie folgt beschrieben:

 

- 35 -

40 Jahre alt

 

- 1,75

? 1,80 m groß

 

-

dünne Gestalt

 

-

kurze, schwarze, glatte Haare

 

-

nach Aussage der Geschädigten handelte es sich bei dem Täter um einen südländischen

Phänotyp, eventuell arabischer/syrischer Herkunft

 

 

 

Die

zurückgelassene Jacke konnte wenig später durch die Polizei aufgefunden werden.

Der Rucksack, ein schwarz-rotes Stoffmodell mit seitlichen

Reißverschluss-Taschen, fehlt weiterhin.

 

 

 

Die

Polizei wird die Bereiche Neue- und Alte Neustadt noch stärker offen und

verdeckt bestreifen, um so dem Sicherheitsgefühl der Bevölkerung Rechnung zu tragen.

 

 

 

 

Für

Hinweise oder Beobachtungen wenden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0391 ?

546 5196 an die Polizei. (bema)

 

 

Impressum:

 

Polizeiinspektion MagdeburgPolizeirevier MagdeburgPresse- und Öffentlichkeitsarbeit39104 Magdeburg, Hans-Grade-Straße 130

Tel: (0391) 546-3186

Fax: (0391) 546-3140Mail:

presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de