Menu
menu

Frau auf dem Nachhauseweg vergewaltigt ? Zeugen gesucht

05.10.2015, Magdeburg – 278

  • Polizeirevier Magdeburg

Eine 24-jährige Magdeburgerin ist ihren Aussagen zufolge am Sonntagmorgen in der Lübecker Straße von zwei bislang unbekannten Tätern vergewaltigt worden.

 

Die junge Frau war gegen 06:10 Uhr auf dem Weg zu ihrer Wohnung, als in Höhe der Sparkasse in der Lübecker Straße plötzlich ein ihr unbekannter Mann auf sie zukam, sie festhielt und sie auf das Friedhofsgelände zog. Hier zwang er sie zum Geschlechtsverkehr. Als der Täter von der Frau abließ, setzte sie ihren Nachhauseweg in Richtung Nord fort. Hier kam es zu einem zweiten Vorfall. Etwa 200m hinter dem Friedhof zog sie ein bislang unbekannter Mann in das  Gebüsch,  versuchte ebenfalls die Frau zu vergewaltigen. Durch die massive Gegenwehr ließ er von ihr ab und entfernte sich stadteinwärts über die Lübecker Straße. Es ist zu vermuten, dass es einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten gibt. Die Geschädigte fühlte sich bereits vor der Tat von den Männern verfolgt. Während der Tathandlungen sprachen die Täter nicht mit ihrem Opfer. Die beiden Männer konnten folgendermaßen beschrieben werden:

 

1.    Täter (vollendete Vergewaltigung)

-       ca 30 Jahre alt

-       südländischer Typ

-       ca 175cm groß

-       braune Augen

-       schlank

-       schwarze Bekleidung

    

 

 

 

2.    Täter (versuchte Vergewaltigung)

-       ca 30 Jahre alt

-       südländischer Typ

-       ca 180cm groß

-       schwarze Haare

-       braune Augen

-       kräftig

-       blaue Jeans

-       rote Steppweste

 

Gesucht werden Zeugen, die Hinweise zu der Tat bzw. zu den Tätern geben können. Hinweise nimmt die Polizei in Magdeburg unter der Telefonnummer 0391/546-5196 entgegen. (BM)

Impressum:

 

Polizeiinspektion MagdeburgPolizeirevier MagdeburgPresse- und Öffentlichkeitsarbeit39104 Magdeburg, Hans-Grade-Straße 130

Tel: (0391) 546-3186

Fax: (0391) 546-3140Mail:

presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de