Menu
menu

Erstes Arbeitstreffen zwischen OB Borris und Präsident Pleye

08.09.2022, Halle (Saale) – 062/2022

  • Landesverwaltungsamt

Austausch und Kommunikation per Telefon oder mail zwischen den Behörden finden regelmäßig statt. Jetzt trafen die Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Magdeburg Simone Borris und der Präsident des Landesverwaltungsamtes Thomas Pleye zu einem Arbeitstreffen zusammen.

„Der persönliche Austausch ist Grundlage einer vertrauensvollen und transparenten Zusammenarbeit und durch kein online-Meeting zu ersetzen. Deshalb ist es mir wichtig, in bestimmten Abständen das persönliche Gespräch zu suchen.“, sagte Präsident Pleye im Anschluss an das heutige Treffen in Magdeburg.

Ein Schwerpunkt war dabei die Intel-Ansiedlung und die Notwendigkeit der engen und effizienten Zusammenarbeit. Beide betonten, dass intensive Abstimmungen die Basis für schnelle Genehmigungsverfahren und Entscheidungen bildet. Im Landesverwaltungsamt ist die Intel-Arbeitsgrupp angesiedelt, in welcher die Verfahren nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz gebündelt werden.

Darüber hinaus formulierte Oberbürgermeisterin Borris ihre Visionen und Vorstellungen für die weitere Entwicklung der Landeshauptstadt:

"Mit der Ansiedlung von Intel wird die Stadt internationaler und ihr Gesicht wird sich noch weiter verändern. Dieses einmalige Projekt kann nur gelingen, wenn wir, das Land sowie die beiden Gemeinden Sülzetal und Wanzleben an einem Strang ziehen. Schnelle Umsetzungen sind gefragt. Die Auswirkungen der Energiekrise werden uns Kommunen vor Ort zusätzlich fordern. Hier sind der Austausch mit den Partnern und der Dialog mit unserer Bevölkerung gefragt. Diese in den vergangenen Jahren nie dagewesene Dimension an Belastungen vieler Bevölkerungsschichten braucht den Schulterschluss aller verantwortlichen Akteur*innen."

Präsident Pleye sagte die Unterstützung seines Hauses zu: „Wir werden Sie gern auf Ihrem Weg begleiten. Für die Bereiche, für die das Landesverwaltungsamt zuständig ist und Einfluss nehmen kann, sind wir Partner an der Seite der Kommunen. Im Hinblick auf die Herausforderungen aufgrund der steigenden Energiepreise und die damit verbundenen Belastungen für die Kommunen biete ich die Unterstützung und Beratung meines Hauses an. Die Herausforderungen, vor denen wir stehen, sind vielfältig und groß. Gerade deshalb ist die enge Zusammenarbeit und fachliche Abstimmungen wichtig.“

Hinweis:
Darüber hinaus stellt das Landesverwaltungsamt alle aktuellen Informationen über die offiziellen Kanäle bei Instagram unter @lvwalsa und Twitter unter @LVwALSA zur Verfügung.

Impressum:

Landesverwaltungsamt
Pressestelle
Ernst-Kamieth-Straße 2
06112 Halle (Saale)
Tel: +49 345 514 1244
Fax: +49 345 514 1477

Mail: pressestelle@lvwa.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilung als PDF