Menu
menu

Pressemeldungen der Polizei

Polizeimeldung ZVAD Dessau-Roßlau

Berichtszeitraum vom 14.06. bis 17.06.2024

17.06.2024, Dessau-Roßlau – 103 / 2024

  • Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst der PI Dessau-Roßlau

Verkehrsgeschehen

- Verkehrsunfall -
(Landkreis Wittenberg)

Am Samstag, den 15.06.2024, ereignete sich gegen 13:05 Uhr ein Verkehrsunfall auf der BAB 9 zwischen den Anschlussstellen Vockerode und Coswig in Fahrtrichtung Berlin.
Ein 86-jähriger Fahrer eines PKW Mitsubishi befuhr die BAB 9 im Baustellenbereich auf dem linken Fahrstreifen. Der Fahrer geriet zu weit auf die rechte Fahrbahn und kam es zur Kollision mit der 67-jährigen Fahrerin eines PKW Ford. Sie befand sich zu diesem Zeitpunkt auf der rechten Fahrbahn. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 4.000 Euro.

 

- Geschwindigkeitskontrolle -
(Stadt Dessau-Roßlau)

Am Freitagnachmittag, den 14.06.2024, wurde auf der B 107 in Fahrtrichtung Dessau eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h wurden 61 Verstöße festgestellt. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 127 km/h.

 

- Parken auf der Autobahn -
(Landkreis Anhalt-Bitterfeld)

Am Samstag, den 15.06.2024, gegen 21:15 Uhr wurde auf der BAB 9 zwischen den Anschlussstellen Wolfen und Thurland ein Kleinlasttransporter Mercedes-Benz festgestellt, welcher in der Nothaltebucht stand. Im Rahmen der Überprüfung stellte sich heraus, dass der 34-jährige Fahrer lediglich auf eine weitere Person warte und sich dort treffen wollte. Dem Fahrer wurde erklärt, dass ein Parken auf der Autobahn nicht erlaubt ist. Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Pressemitteilung als PDF