Menu
menu

Pressemeldungen der Polizei

Polizeimeldung

Nachtrag zum Versammlungsgeschehen vom 10.01.2022

12.01.2022, Halle (Saale) – 18/2022

  • Polizeiinspektion Halle (Saale)

Bezug: Pressemitteilung Nr. 016 / 10.01.2022

 

Zu den gemeldeten Zahlen von Teilnehmenden an den Versammlungen am 10.01.2022 in Halle (Saale) nimmt die Polizeiinspektion Halle (Saale) eine Korrektur vor.

Die Polizei vermeldet abschließend folgende Erhebung:

An dem angemeldeten Aufzug der Bewegung Halle (Saale) unter dem Motto „Nein zum Impfzwang – Ja zum Nürnberger Kodex“ nahmen in der Spitze bis zu 2000 Personen teil.

Bei der Kundgebung unter dem Motto „Konsequent gegen Verschwörungserzählungen und gegen jeden Antisemitismus“ in der Ludwig-Wucherer-Straße kamen bis zu 150 Menschen zusammen.

Bei einer zweiten angemeldeten Kundgebung unter dem gleichen Motto im Bereich der Schillerstraße kamen kurzzeitig bis zu 20 Personen zusammen.

 

Weiterhin erfolgt eine Präzisierung zum Abbrennen von abgelegten Weihnachtsbäumen im Bereich der Aufzugsstrecke der „Bewegung Halle“ in der Geiststraße. Diese Aktion wird von der Polizei als Gegenprotest bewertet. Es laufen derzeit Ermittlungen, wer konkret dafür verantwortlich ist.

 

 

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Pressestelle

 

Merseburger Straße 06

06110 Halle (Saale)

 

Tel: (0345) 224 1204

Fax: (0345) 224 111 1088

E-Mail: presse.pi-hal@polizei.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilung als PDF