Menu
menu

Pressemeldungen der Polizei

Polizeimeldungen

Kriminalitäts- und Verkehrslage

30.05.2021, Halle (Saale) – 105/ 2021

  • Polizeiinspektion Halle (Saale)

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Polizeirevier Halle (Saale)

Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einer Straßenbahn

Freitagnachmittag, gegen 13.00 Uhr ereignete sich in der Damaschkestraße beim Linksabbiegen auf die Merseburger Straße ein Verkehrsunfall, bei dem der Anhänger eines LKW gegen eine Straßenbahn stieß. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in noch nicht zu beziffernder Höhe. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen in diesem Bereich. Auch Straßenbahnen wurden umgeleitet.

Auseinandersetzung

Im Bereich der Ludwig-Stur-Straße kam es am Freitag, gegen 20.45 Uhr zu einer Auseinandersetzung. Ersten Erkenntnissen zufolge hielten sich ein 17- und 18-Jähriger auf dem Fußballplatz/ Spielplatz auf. Dort wurden die Beiden, Zeugenaussagen zufolge, von einer Gruppierung, bestehend aus zwei weiblichen und drei männlichen Personen, angesprochen und dabei beleidigt sowie geschlagen. Medizinisch versorgt werden musste niemand. Sachen der Opfer wurden beschädigt. 

Zeugenaufruf: Zeugen, die Angaben zur Tat oder zu der angreifenden Gruppierung machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Halle (Saale) unter: 0345 224 2000 zu melden.

Beschrieben werden können die Tatverdächtigen folgendermaßen:

weiblich, dunkler Teint, dunkle Haare, dunkle Bekleidung; weiblich, schwarze Haare, weinroter Pullover, Camouflage-Hose; männlich, 185 cm, afrikanischer Phänotyp, dunkle Kleidung; männlich, arabischer Phänotyp, dunkle kurze Haare, ca. 160 cm, dunkle Kleidung; männlich, arabischer Phänotyp, er trug ein Kopftuch und ist circa 170 cm groß.

Kontrolliert

Samstagfrüh wurde ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld im Bereich des Riebeckplatzes kontrolliert. Bei dem Mann wurden Drogen und szenetypische Gegenstände gefunden, die sichergestellt wurden. Jetzt muss der Mann mit einem Strafverfahren gegen sich rechnen.

Einbruch in PKW

Bislang noch unbekannte Täter drangen am Parkplatz Krienitzweg in der Zeit von Samstagabend, 20.30 Uhr - 21.40 Uhr in einen PKW ein. Die rechte hintere Seitenscheibe wurde zerstört. Aus dem Wagen wurden diverse Gegenstände entwendet. Spuren wurden gesucht und gesichert. Die Kripo ermittelt.

Auf Tour unter Drogen

An der Magistrale wurde Sonntag, gegen 01.45 Uhr ein PKW angehalten und kontrolliert. Der 20-jährige Fahrer stand, einem Test zufolge, unter Drogeneinfluss. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und in einer Klinik durchgeführt. Weiterfahren durfte er nicht. Im Kofferraum des Wagens sind zudem amtliche Kennzeichentafeln gefunden worden, die entstempelt und sichergestellt werden mussten. Die Ermittlungen gegen den Mann laufen.

Gefährlich

Am Zollrain hat sich Sonntagfrüh, 05.15 Uhr ein Mann quer über beide Fahrspuren gelegt. Der 38-Jährige hatte, einem Test zufolge, mehr als 2 Promille Atemalkoholkonzentration intus. Bei ihm ist ein Einhandmesser gefunden worden. Der Hallenser wurde unverzüglich medizinisch versorgt und anschließend in eine Klinik gebracht. Ein Ermittlungsverfahren gegen ihn wurde eingeleitet.

Polizeirevier Saalekreis

Verkehrsunfall mit verletztem Kleinkind

Ein einjähriges Kind ist am frühen Freitagabend, gegen 18.20 Uhr im Akazienweg von Landsberg angefahren worden. Der Junge erlitt dadurch Verletzungen und wurde unverzüglich mit einem Rettungswagen in ein hallesches Krankenhaus gebracht. Wie es zu diesem Unfall kam, bleibt Gegenstand der Unfallursachenermittlung, die noch andauert.

Ohne Erlaubnis auf Tour

Am Samstagmittag befuhr ein 40-jähriger Autofahrer die Landesstraße 164n in Teutschenthal. Es stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Jetzt ermittelt die Kripo gegen ihn. 

Fahrradfahrer stürzt

Samstagabend, gegen 21.50 Uhr stürzte in Merbitz ein 20-jähriger Radler so schwer, dass er am Kopf verletzt und ambulant medizinisch in einer halleschen Klinik versorgt werden musste. Ein Test ergab, dass der junge Mann über 2,3 Promille Atemalkoholkonzentration intus hatte. Jetzt muss der Heranwachsende mit einem Strafverfahren gegen sich rechnen.

Unfall

In Braunsbedra, Merseburger Straße kam es auf der Landesstraße 178 aus Richtung Frankleben in Richtung Krumpa am Samstagabend, 18.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein Rettungswagen fuhr unter Nutzung von Sonder- und Wegerechten zu einem Einsatz. Den ersten Erkenntnissen zufolge wechselte ein 40-jähriger Autofahrer verkehrsbedingt die Fahrspur, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 €.

Polizeirevier Burgenlandkreis

Verletzt nach Unfall

Freitagabend, gegen 19.50 Uhr ereignete sich auf dem „Unstrut Radweg Memleben-Wangen“ ein Verkehrsunfall. Zeugenaussagen zufolge stürzte ein 77-jähriger Radfahrer, nachdem dieser mit seinem Lenker am Rucksackriemen eines 16-jährigen Fußgängers hängen blieb. Der Senior verlor die Kontrolle über sein Fahrrad. Er wurde so stark durch den Sturz verletzt, dass er in eine Klinik nach Querfurt gebracht werden musste. 

Auf der Flucht

Samstagnacht, gegen 01.25 Uhr wollten Polizisten einen BMW in Naumburg am „Salztor“ anhalten und kontrollieren, der aus Richtung „Flemminger Weg“ kam. Das Fahrzeug wurde massiv beschleunigt und konnte nach einer Nacheile erst im Bereich „Am Kalten Tal“ kontrolliert werden. Der 19-jährige nüchterne Fahrer muss nun mit einem Strafverfahren gegen sich rechnen.

Unter Alkohol

In Naumburg, Weimarer Straße, ist am Samstag, gegen 01.35 Uhr ein 56-jähriger Opelfahrer angehalten worden. Es wurde festgestellt, dass der Mann unter Alkoholeinfluss das Auto steuerte. Die Entnahme einer nötigen Blutprobe wurde angeordnet und in einer Klinik durchgeführt.

Auf der Landesstraße 190 in Teuchern ist Samstagabend, 18.10 Uhr ein 39-jähriger Autofahrer angehalten und kontrolliert worden. Bei dem Mann ist festgestellt worden, dass er mehr als ein Promille Atemalkoholkonzentration intus hatte. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und in einer Klinik von Weißenfels durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt.

 

Ohne Versicherung unterwegs

In Wischroda, An der Poststraße, wurde Samstagmittag eine selbstfahrende Arbeitsmaschine kontrolliert. Am Anhänger war kein amtliches Kennzeichen angebracht. Gegen einen 50-Jährigen wird nun wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Abgabenordnung ermittelt.

In Nebra, Wetzendorfer Straße wurde Samstag, gegen 14.30 Uhr ein 37-jähriger E-Scooter-Fahrer kontrolliert. Das Versicherungskennzeichen war nicht gültig. Hier laufen die Ermittlungen, weil keine Versicherung bestand.

Unter Drogen

In der Samstagnacht, gegen 22.30 Uhr hielten Polizisten in Laucha an der Unstrut, Am Stadtfeld, einen 42-jährigen E-Scooter-Fahrer an. An diesem Elektrokleinstfahrzeug war kein nötiges Kennzeichen angebracht. Zudem erfolgte ein Drogentest bei dem Fahrer. Es wurde festgestellt, dass der Mann unter Drogeneinfluss unterwegs war. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und in einer Klinik von Naumburg durchgeführt. Zudem sind Drogen bei ihm gefunden worden. Die Kripo ermittelt nun gegen ihn.

Im Graben

Auf der Bundesstraße 91 im Ortsteil Deuben ereignete sich am Sonntagfrüh, 05.50 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein PKW stand im Graben. Der 46-jährige Fahrer versuchte, Zeugenaussagen zufolge, das Auto aus dem Graben zu fahren. Der Mann war stark alkoholisiert. Das Auto musste abgeschleppt werden. Der Führerschein des Fahrers ist sichergestellt worden. Im Klinikum von Zeitz ist eine angeordnete Blutprobenentnahme durchgeführt worden. Am Auto und an mehreren Metern der Bankette entstanden Sachschäden. Verletzt wurde niemand.

Suche nach vermisstem Senior

In Burgwerben ist in der Zeit von Samstag, 23.00 Uhr bis Sonntag, 01.20 Uhr ein 84-Jähriger vermisst worden. Der Mann ist gesundheitlich sehr stark beeinträchtigt. Ein Fährtenspürhund sowie ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildtechnik der Bundespolizei wurden zur Suche in den Bereichen Burgwerben aus Richtung Kriechau/ Schkortleben eingesetzt. Gegen 01.10 Uhr konnte der Vermisste in diesem Gebiet unversehrt gefunden und im Anschluss seiner Ehefrau übergeben werden.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Berauscht und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

In Allstedt, Sophienstraße, wurde Freitagnachmittag ein 18-jähriger Mopedfahrer festgestellt, der kein Versicherungskennzeichen am Fahrzeug hatte. Der Heranwachsende stand unter Drogeneinfluss. Eine hierdurch nötige Blutprobenentnahme wurde angeordnet und in einer Klinik durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Es stellte sich zudem heraus, dass der junge Mann nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Bei seiner Durchsuchung sind Drogen und auch drogentypische Gegenstände aufgefunden und beschlagnahmt worden. Die Ermittlungen dazu laufen.

Drogen gefunden

Polizisten haben Samstag, 00.40 Uhr in Sangerhausen, Karl-Liebknecht-Straße eine Tasche gefunden, in der sich Drogen befanden. Die Drogen wurden beschlagnahmt. Die Tasche wurde als Fundsache sichergestellt. Der 16-jährige Besitzer holte die Tasche auf einer Polizeidienststelle dann noch nachmittags ab. Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen sind bereits aufgenommen worden.

Räuberischer Diebstahl

Samstagfrüh, gegen 07.15 Uhr hat ein 36-Jähriger in einem Ladengeschäft von Sangerhausen, Alte Promenade Getränkedosen im Wert von 80,- Euro zunächst bereitgestellt und später mitgenommen, ohne diese zu bezahlen. Der Mann hatte bereits Hausverbot. Zeugen haben diese Handlungen beobachtet und hielten ihn auf dem angrenzenden Parkplatz fest. Hier schlug der Tatverdächtige eine Dose gegen den Kopf einer 36-jährigen Frau. Eine medizinische Versorgung war nicht erforderlich. Bei dem Mann sind zudem weitere Gegenstände aufgefunden worden, die den Anfangsverdacht weiterer Diebstahlshandlungen zulassen. Tests zufolge stand er unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Eine vorläufige Festnahme ist erfolgt. Die zuständige Staatsanwaltschaft verfügte später die Entlassung aus den polizeilichen Maßnahmen noch am Nachmittag. Die Ermittlungen laufen. 

Kind durch Unfall verletzt

In Sangerhausen, Otto-Nuschke-Straße ereignete sich Samstag, 17.15 Uhr ein Verkehrsunfall. Den ersten Erkenntnissen zufolge betrat eine 7-Jährige die Straße. Das Kind befand sich zwischen parkenden Autos. Eine sich nähernde 72-jährige Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Es kam zum Zusammenstoß. Das Kind stürzte und erlitt Verletzungen. Zur Beobachtung ist das Mädchen danach sofort in ein Krankenhaus gebracht und medizinisch versorgt worden.

Unter Alkohol am Steuer

In der Sanderslebener Straße von Hettstedt ist am Samstagabend ein 51-jähriger Autofahrer angehalten und kontrolliert worden. Der Mann war, einem Test zufolge, mit fast einem Promille alkoholisiert unterwegs. Nun muss der Kraftfahrer mit einem Bußgeldverfahren gegen sich rechnen. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Fensterscheibe mit Gullydeckel zerstört

In Mansfeld, Mühlgasse, wurde in der Samstagnacht, gegen 22.50 Uhr die Fensterscheibe einer Wohnung mittels eines Gullydeckeles zerstört. Zwei Tatverdächtige betraten das Objekt. Entwendet wurde ersten Erkenntnissen zufolge nichts. Durch informierte Polizisten konnten ein 38-Jähriger und ein 34-Jähriger in unmittelbarer Tatortnähe gestellt werden. Jetzt ermittelt die Kripo gegen das Duo.