Menu
menu

Pressemeldungen der Polizei

Polizeimeldung

Öffentlichkeitsfahndung nach Betrugsstraftat

23.12.2020, Dessau-Roßlau – 110/2020

  • Polizeiinspektion Dessau-Roßlau

(Landkreis Anhalt-Bitterfeld)

Beamte des Polizeireviers Anhalt-Bitterfeld führen derzeit ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht des Betruges zum Nachteil eines Autohauses.

Nach dem Inhalt der Strafanzeige soll ein bislang unbekannter Täter am 10.08.2020 eine Probefahrt mit einem schwarzen Audi Q7 vereinbart und gegen 15:00 Uhr das Gelände des betreffenden Autohauses in Bitterfeld-Wolfen, Zörbiger Straße, mit dem geliehenen Fahrzeug verlassen haben. In der weiteren Folge kehrte er nicht wieder zum Abgabetermin zurück.

Es liegen Bilder einer Überwachungskamera vor, welche den mutmaßlichen Täter am Tatort zeigen (Anlage).

Durch die Veröffentlichung erhoffen sich die Ermittler Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Identifizierung der unbekannten Person führen.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld unter 03496/4260 entgegen. Ferner ist die Polizei unter der E-Mail
lfz.pi-de@polizei.sachsen-anhalt.de zu erreichen.

Hinweis: Für den Fall der Verbreitung in elektronischen Medien bitten wir durch geeignete technische Maßnahmen sicherzustellen, dass die zur Öffentlichkeitsfahndung übersandten Bilder nicht automatisch an soziale Medien durch „Buttons“ weitergeleitet werden bzw. diese zu verpixeln.

 

Anlage:

  • Bilder des mutmaßlichen Täters

 

Doreen Wendland
Pressesprecherin

Polizeiinspektion Dessau-Roßlau

Pressestelle

Kühnauer Str. 161

06846 Dessau-Roßlau

 

Tel: (0340) 6000-201

Fax: (0340) 6000-300

 

Mail: presse.pi-de@polizei.sachsen-anhalt.de