Menu
menu

Pressemeldungen der Polizei

Kriminalitäts- und Verkehrslage

27.12.2020, Halle (Saale) – 262/ 2020

  • Polizeiinspektion Halle (Saale)

Polizeimeldungen Polizeiinspektion Halle (Saale)

Polizeirevier Halle (Saale)

Ertappt

Ein 23-jähriger Hallenser wurde Samstagmittag in der Merseburger Straße in einem Mehrfamilienhaus nach einem Kellereinbruch durch Zeugen festgestellt. Im Tatortnahbereich ist der Mann von Beamten dann vorläufig festgenommen worden. Das Diebesgut und die Tatwerkzeuge konnten durch die Polizisten sichergestellt werden. Zudem sind bei dem Hallenser Drogen gefunden und beschlagnahmt worden. Auf Weisung der zuständigen Staatsanwaltschaft Halle ist der Mann nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen worden.

In der Trakehnerstraße wurde am Sonntag, 02.55 Uhr, ein 29-Jähriger festgestellt, der im Verdacht steht, eine Sachbeschädigung durch Graffiti in der unmittelbaren Nähe begangen zu haben. Bei diesem Mann wurden Farbanhaftungen an der Bekleidung festgestellt. Die Kripo ermittelt nun.

Schwerer Raub

In der Wörmlitzer Straße ereignete sich Sonntag, gegen 00.35 Uhr, ein schwerer Raub. Ein 17-Jähriger und eine 13-jährige, beide aus Zörbig, standen mit einem Motorroller am Tatort und saßen auf dem Fahrzeug. Sie wurden durch drei unbekannte Jugendliche unvermittelt aufgefordert, Wertgegenstände zu übergeben. Da keine Aushändigung seitens der beiden Rollerfahrer erfolgte, schlug einer der Angreifer dem jungen Mann aus dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Dieser Tatverdächtige ist etwa 16 Jahre, er sprach Deutsch mit leicht südländischem Akzent, ist circa 175 cm groß, trug eine schwarze Jacke sowie eine grau/ schwarze Hose, hatte eine Kapuze auf dem Kopf und nutzte einen Schal als Gesichtsbedeckung. In der weiteren Folge zog ein etwa 17-Jähriger, der circa 180 cm groß ist, eine schwarze Jacke mit dunkler und locker sitzender Hose trug, ebenfalls eine Kapuze auf dem Kopf hatte, eine „Ski-Maske“ über das Gesicht getragen hat und Deutsch mit südländischem Akzent sprach, einen waffenähnlichen Gegenstand und drohte dem jugendlichen Rollerfahrer damit. Einer der Angreifer stieß den jungen Mann dann vom Roller und flüchtete mit dem Zweirad in eine unbekannte Richtung. Die anderen beiden jungen Männer der Gruppe verließen den Tatort fluchtartig zu Fuß. Eine 44-jährige Zeugin, welche die Auseinandersetzung mitbekam, wurde auch mit diesem waffenähnlichen Gegenstand bedroht. Sofort sind Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern eingeleitet worden. Die veranlasste Suche blieb ergebnislos. Auch ein Fährtenspürhund wurde eingesetzt. Verletzt wurde der 17-Jährige durch die Attacken aus der Gruppe heraus leicht. Er zog sich unter anderem eine Platzwunde am Kopf zu. Es erfolgte vor Ort eine medizinische Versorgung. Die Kripo hat die Ermittlungen in der Sache bereits übernommen.

Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können werden gebeten, sich im Polizeirevier Halle (Saale) unter der Telefonnummer: 0345 224 2000 zu melden.

 

Polizeirevier Burgenlandkreis

Ohne Erlaubnis unterwegs

Auf der Bundesautobahn 9 in Richtung München, bei Teuchern, wurde Samstagnachmittag ein PKW festgestellt, dessen Hauptuntersuchung bereits abgelaufen ist. Die 40-jährige Fahrerin war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Jetzt ermittelt die Kripo gegen sie.

Sachbeschädigung durch Feuer

Unbekannte setzten eine Mülltonne in Zeitz, Dr.-Kurt-Floericke-Promenade, am Samstagabend in Brand. Die Feuerwehr löschte. Die Tonne wurde dadurch stark beschädigt. Zur Schadenhöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Ein Jagd-Hochstand aus Holz wurde durch bislang unbekannte Täter über die Weihnachtsfeiertage in Oberwerschen in Brand gesetzt. Dabei ist dieser so stark beschädigt worden, dass er nicht mehr nutzbar ist. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in beiden Fällen.

Berauscht unterwegs

In der Donaliesstraße von Zeitz versuchten Polizisten Samstagnacht, kurz nach Mitternacht, einen PKW zu kontrollieren. Auf die „Anhalte-Signale“ reagierte der Fahrzeugführer zunächst nicht. In der Straße „Zu den Gebinden“ hielt das Fahrzeug dann an. Der 48-jährige Fahrer war alkoholisiert und stand unter Drogeneinfluss. Die Entnahme einer nötigen Blutprobe wurde angeordnet und in einer Klinik durchgeführt. Im Fahrzeug befand sich noch ein 35-Jähriger. Bei der Durchsuchung des PKW wurden Sturmhauben und Werkzeuge fest- und sichergestellt. Die Männer wurden zu einer Polizei-Dienststelle gebracht sowie befragt und danach wieder entlassen. Die Fahrzeugschlüssel wurden zur Klärung der noch infrage stehenden Eigentumsverhältnisse zum PKW ebenfalls sichergestellt.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Ohne Fahrerlaubnis auf Tour

Ein 29-jähriger Autofahrer wurde Samstagmittag in Oberröblingen, Sangerhäuser Straße, angehalten und kontrolliert. Der Mann ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Er führte das Fahrzeug zudem unter dem Einfluss von Drogen. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und in einer Klinik durchgeführt. Die Fahrzeugschlüssel wurden außerdem sichergestellt, weil er auf Dauer keine Kraftfahrzeuge mehr führen darf. Dies wurde bereits gerichtlich in der Vergangenheit so festgelegt. Jetzt wird gegen ihn erneut ermittelt.

Eine 36-jährige Autofahrerin wurde Samstagnachmittag in Sangerhausen, Ortsteil Gonna Gonnaer Hauptstraße, angehalten und kontrolliert. Die Frau ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Das Fahrzeug hatte zudem keine Haftpflichtversicherung. Die Kennzeichen wurden entstempelt.

Polizeirevier Saalekreis

Hochwertiges Auto brennt vollständig aus

In Frankleben, Bahnhofstraße, brannte Sonntag, kurz nach Mitternacht, ein PKW der Marke „Jaguar“ auf einer Schotterfläche aus bislang noch ungeklärter Ursache vollständig aus. Der Schaden beläuft sich auf etwa 50.000 €. Auch eine in der Nähe befindliche Sattelzugmaschine wurde durch die massive Hitzeentwicklung in Mitleidenschaft gezogen. Die Brandortuntersuchung ist für Montag vorgesehen. Die Kriminalpolizei ermittelt bereits in der Sache wegen des Verdachts eines Branddeliktes.

Unter Drogen unterwegs

In Merseburg, Weißenfelser Straße, kontrollierten Polizisten Samstagnacht, gegen 23.50 Uhr, einen 19-jährigen Autofahrer. Der Mann stand unter Drogeneinfluss. Bei ihm wurden zudem Drogen gefunden und beschlagnahmt. Eine Blutprobe wurde in einer Merseburger Klinik entnommen. Jetzt muss der junge Mann mit einem Verfahren gegen sich rechnen.

Kurz zuvor ist ein 23-jähriger Autofahrer in Leuna, Maienweg, angehalten und kontrolliert worden. Auch er stand unter Drogeneinfluss und ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und in einer Merseburger Klinik durchgeführt. Jetzt ermittelt die Kripo gegen den jungen Mann.

In Morl wurde Sonntagvormittag ein 33-jähriger Autofahrer angehalten und kontrolliert. Ein Drogenschnelltest zeigte an, dass der Mann unter dem Einfluss illegalisierter Substanzen stand. Eine nötige Blutprobenentnahme wurde angeordnet und in einer halleschen Klinik entnommen. Jetzt muss der Autofahrer mit einem Bußgeldverfahren rechnen.

 

 

 

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Pressestelle

 

Merseburger Straße 06

06110 Halle (Saale)

 

Tel: (0345) 224 1204

Fax: (0345) 224 111 1088

E-Mail: presse.pi-hal@polizei.sachsen-anhalt.de