Menu
menu

Pressemeldungen der Polizei

Polizeimeldungen

Kriminalitäts- und Verkehrslage

13.12.2020, Halle (Saale) – 244/2020

  • Polizeiinspektion Halle (Saale)

Halle (Saale)

Am Freitag gegen Mitternacht kontrollierte die Polizei in der Seebener Straße den Fahrer eines E-Scooter. Dabei kam heraus, dass dieser unter Alkoholeinfluss gefahren war. Die Beamten führten mit dem 19-Jährigen einen Atemalkoholtest durch, welcher einen Wert von über 1,8 Promille auswarf. Gegen den Heranwachsenden wurde Strafanzeige erstattet. Außerdem wurde sein Führerschein einbehalten.

 

Ein anderer E-Scooter Fahrer wurde gestern früh gegen 02:40 Uhr von der Polizei in Halle-Neustadt angehalten und kontrolliert. Auch dieser war unter dem Einfluss von Alkohol gefahren. Bei ihm zeigte der durchgeführte Atemalkoholtest einen Wert von etwa einem Promille an. Dem 35-Jährigen

wurde die Weiterfahrt untersagt. Er hat ein Bußgeldverfahren zu erwarten.

 

In der Hafenstraße kam es gestern Abend gegen 20:20 Uhr zu einer Körperverletzung. Geschädigt sind drei Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren. Sie trafen auf eine Personengruppe. Aus der Personengruppe heraus wurden sie zunächst nach Zigaretten befragt. Als sie dies verneinten, durchsuchten drei männliche Personen die mitgeführten Taschen von zwei der Geschädigten. In der Folge wurden die Geschädigten tätlich attackiert. Alle Beteiligten verließen noch vor Eintreffen den Ereignisort. Zwei der Geschädigten meldeten sich später telefonisch bei der Polizei. Sie wurden vernommen. Auf der Suche nach den Angreifern konnte die Polizei nahe des Tatortes eine sechsköpfige Personengruppe feststellen. Bei ihnen handelt es sich um fünf Jungen im Alter von 14-18 Jahren sowie ein 16-jähriges Mädchen. Sie gaben gegenüber der Polizei an, nichts von der Sache mitbekommen zu haben. Bei zwei von ihnen fand die Polizei einen Teleskopschlag sowie ein Butterflymesser. Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen.

 

Wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit wurde die Polizei gestern Abend gegen 20:40 Uhr zur Ingolstädter Straße gerufen. Als die Beamten vor Ort eintrafen, versuchte ein Mann zu flüchten. Dies misslang jedoch. Fortfolgenden beleidigte der 27-Jährige die Polizisten und leistete erheblichen Widerstand, so dass man ihm eine Handfessel anlegen musste. Einen der Beamten trat der Mann zweimal gegen das linke Knie. Die Polizei hat gegen den Mann strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen.

 

Gestern Abend gegen 23:00 Uhr stoppte die Polizei in der Ludwig-Wucherer-Straße den Fahrer eines E-Scooter. Bei der allgemeinen Verkehrskontrolle kam heraus, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand. Der festgestellte Atemalkoholwert lag bei fast 1,2 Promille. Der 25-Jährige musste seinen Führerschein abgeben. Ihn erwarten strafrechtliche Ermittlungen.

 

In der Großen Ulrichstraße stoppte die Polizei heut früh gegen 00:25 Uhr einen Fahrradfahrer. Auch dieser war unter Alkoholeinfluss gefahren. Der bei ihm durchgeführte Atemalkoholwert lag bei über 1,7 Promille. Gegen den 52-jährigen Hallenser wurde Strafanzeige erstattet.

 

In der Hettstedter Straße kam es heute früh gegen 02:05 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern (22 und 32 Jahre). Der Ältere soll nach Angaben von Zeugen den Jüngeren nach einer Zigarette gefragt haben. In der Folge ist es dann zu wechselseitigen Tätlichkeiten zwischen beiden Männern gekommen sein. Die Polizei untersucht den Vorfall und hat strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen.

 

 

Saalekreis

In der Nacht zum Samstag drangen Unbekannte in eine Spielothek in Braunsbedra ein. Der Einbruch wurde gestern früh gegen 05:45 Uhr bemerkt und bei der Polizei angezeigt. Der bzw. die Täter waren durch ein Fenster ins Objekt gelangt und stahlen aus einer Kasse Bargeld. Wieviel Geld verschwand muss noch geklärt werden.

 

Unbekannte stahlen in Querfurt Weihnachtsbäume. Nach ersten Erkenntnissen wurden 35 Bäume gestohlen. Deren Wert wird auf über 900,- Euro beziffert. Die Tat geschah zwischen Freitag 18:00 Uhr und Samstag 08:25 Uhr. Der Tatort befindet sich in der Straße Vor dem Nebraer Tor, auf dem Gelände eines dortigen Einkaufsmarktes.

 

Auf der L 219 zwischen Allstedt und Lodersleben stießen gestern Abend gegen 19:20 Uhr ein Polo und ein Reh zusammen. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstanden Sachschäden.

 

Wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss muss sich ein 28-jähriger Mann verantworten. Dieser war gestern Abend in Bad Lauchstädt mit einem Audi unterwegs und wurde gegen 20:00 Uhr von der Polizei kontrolliert. Bei der Kontrolle kam heraus, dass der Mann unter Alkoholeinfluss gefahren war. Der mit ihm durchgeführte Atemalkoholtest warf eine Wert von über 0,5 Promille aus. Gegen den Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

In der Querfurter Straße von Merseburg kontrolliert die Polizei gestern Abend gegen 21:15 Uhr den Fahrer eines Corsa. Der 36-Jährige konnte keinen Führerschein vorweisen, weshalb gegen ihn eine Anzeige erstattet wurde. Bereits im November 2019 war der Mann wegen des gleichen Delikts aufgefallen und angezeigt wurden.

 

Verantworten muss sich auch ein 17-Jähriger. Dieser war gestern Abend gegen 22:55 Uhr mit einem Kleinkraftrad in einem Ortsteil von Leuna unterwegs und wurde von der Polizei kontrolliert. Dabei kam heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und unter Alkoholeinfluss stand. Der bei ihm durchgeführte Atemalkoholtest zeigte über 0,7 Promille an.

 

Auf der L 163 zwischen Delitz am Berge und Bad Lauchstädt wurde ein Wildschwein von einem Suzuki erfasst. Der Unfall geschah heute früh gegen 01:55 Uhr. Am PKW entstanden Sachschäden deren Höhe noch ermittelt werden müssen.

 

 

Mansfeld-Südharz

Während der Streifenfahrt sahen Polizeibeamte Freitagabend gegen 22:30 Uhr in Röblingen am See einen BMW ohne Kennzeichen fahren. Die Beamten stoppten den PKW in welchem zwei alkoholisierte Männern saßen. Mit dem 30-jährigen Fahrzeugführer wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser warf einen Wert von über 1,5 Promille aus. Gegen den Mann wurde Strafanzeige erstattet.

 

Gestern Nachmittag wurde die Polizei nach Seeburg gerufen. Hier hatten Unbekannte eine Gartenanlage aufgesucht und waren in einen Bungalow eingedrungen. Es wurden Schränke und Räumlichkeiten durchsucht. Nach erstem Überblick wurde eine Flasche Whisky gestohlen.

 

Auf der L 221 zwischen Sangerhausen und Martinsrieth kam es gestern Nachmittag gegen 16:40 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem Toyota und einem Reh. Das Reh verschwand. Am PKW entstanden Sachschäden.

 

Heute früh gegen 01:10 Uhr kontrollierte die Polizei im Sonnenweg von Eisleben den Fahrer eines Astra, weil am Fahrzeug die Beleuchtung nicht ordnungsgemäß funktionierte. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann unter Alkoholeinfluss gefahren war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest brachte über 1,1 Promille zu Tage. Gegen den 23-jährigen Fahrzeugführer wurde Strafanzeige erstattet. Außerdem wurde sein Führerschein einbehalten.

 

Unbekannte wollten heute früh zwischen 02:00 Uhr und 03:00 Uhr in der Weinheimer Straße von Eisleben einen Reifencontainer aufbrechen. Dabei wurden die Täter offenbar gestört. Es entstanden Sachschäden. Hinweise zu den Tätern liegen bisher nicht vor.

 

 

Burgenlandkreis

In der Nacht zum Samstag schlugen Unbekannte die Heckscheibe eines VW ein, welcher auf einem Parkplatz in der Bürgergartenstraße von Naumburg stand. Fortfolgend stahl man aus dem Kofferraum das Autos einen Rucksack, in welchem sich mehrere hundert YU-Gi-Oh Sammelkarten befanden. Wie hoch der entstandene Schaden ist, kann derzeit nicht gesagt werden.

 

Gestern früh wurde in Zeitz der Einbruch in ein Lebensmittelgeschäft bekannt. Der Laden befindet sich im Schwarzen Weg. Hier waren der bzw. die Täter durch eine Tür gewaltsam eingedrungen. Was gestohlen wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeige noch nicht gesagt werden.

 

Auf der B 87 bei Weißenfels machte gestern früh gegen 06:35 Uhr ein Daimler-Benz Bekanntschaft mit einer Rotte Wildschweine, welche plötzlich auf die Straße liefen. Am PKW entstanden Sachschäden. Die Wildschweine verschwanden.

 

In der Nacht zum Samstag drangen Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus in der Weimarer Straße von Naumburg ein. Die Täter brachen die Hauseingangstür auf und stahlen aus dem Flur zwei paar Sportschuhe. Außerdem suchten man dort den Kellerbereich heim und brach zwei Kellerabteile auf. Nach erstem Überblick fehlte hier aber nichts.

 

In Zeitz kam es in der Nacht zum Samstag zur Sachbeschädigung an einem Polo. Unbekannte beschädigten den Außenspiegel auf der Fahrerseite. Der Schaden wird auf etwa 400,- Euro beziffert.

 

Mehrere Sachbeschädigungen an Fahrzeugen gab es in der Nacht zum Samstag auch in Weißenfels. So wurde in der Mozartstraße an einem Toyota ein Außenspiegel beschädigt. In der Händelstraße wurden an einem Golf Schäden an der Fahrertür und am Außenspiegel festgestellt. In der Ferberstraße gab es Schäden an einem Außenspiegel eines VW Transporters. Auch hier kann man mit Schäden von jeweils mehreren hundert Euro rechnen. Hinweise zu möglichen Verursachern liegen bisher nicht vor.

 

Wegen Missbrauch von Notrufen muss sich eine 38-jährige Frau aus Lützen verantworten. Diese hatte gestern Abend mehrfach ohne Grund den Notruf der Rettungsleitstelle angewählt. Gegenüber der Polizei gab sie an, dass dies ein „Witz“ gewesen sei. Da dies ein Straftat ist, wurde Anzeige erstattet.

 

 

Bundesautobahn

Auf der Bundesautobahn 71, am Dreieck Sangerhausen Süd in Fahrtrichtung Sangerhausen, kam es heute früh gegen 00:25 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Dort kam ein Opel nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Die drei Insassen des PKW wurde verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Am Auto entstanden Sachschäden von etwa 10 000,- Euro. Es wurde abgeschleppt. Der Fahrer des PKW (39) stand unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte über 2,8 Promille an. Gegen den Mann laufen Ermittlungen wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und Straßenverkehrsgefährdung. Die Autobahn musste zur Unfallaufnahme und Bergung des PKW für fast zweieinhalb Stunden gesperrt werden.

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Pressestelle

 

Merseburger Straße 06

06110 Halle (Saale)

 

Tel: (0345) 224 1204

Fax: (0345) 224 111 1088

E-Mail: presse.pi-hal@polizei.sachsen-anhalt.de