Menu
menu

Pressemeldungen der Polizei

Berichtszeitraum vom 15.09.2020 bis 16.09.2020

Polizeimeldungen

16.09.2020, Stendal – 240/2020

  • Polizeirevier Stendal

Zwei Schwerverletzte

Tangerhütte, Uchtdorf, 16.09.2020, 05:12 Uhr

Auf der Landesstraße 31 kam es am Mittwochmorgen zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 38-jährige Opel-Fahrerin sowie ein 49-jähriger Ford-Fahrer schwer verletzt wurden. Die 38-Jährige Opel-Fahrerin befuhr die Landesstraße 31 aus Richtung Tangerhütte kommend, als ein Wildtier die Fahrbahn kreuzte. Die Opel-Fahrerin wollte dem Tier ausweichen und kam ins Schleudern. In der weiteren Folge geriet die 38-Jährige in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden 49-jährigen Ford-Fahrer. Beide Fahrer wurden schwer verletzt und in das Johanniterkrankenhaus Stendal und in das Krankenhaus Magdeburg verbracht. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

 

Radfahrer leicht verletzt

Bismark, 15.09.2020, 21:40 Uhr

Ein 41-jähriger Radfahrer wurde am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der Radfahrer befuhr die Straße der Einheit in Richtung Straße der Solidarität und wollte von der linken Straßenseite auf die rechte Straßenseite wechseln. Dabei fuhr er gegen einen in der Straße der Einheit geparkten VW und stürzte. Bei dem Radfahrer wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 3,47 Promille. Bei dem Radfahrer erfolgte nach der Versorgung seiner leichten Verletzungen eine Blutprobenentnahme. Gegen den 41-Jährigen wird nun ermittelt.

 

Stendal, 16.09.2020, 12:21 Uhr

Ein 28-jähriger Radfahrer verletzte sich in der Stendaler Gneisenaustraße bei einem Verkehrsunfall leicht. Der 28-Jährige befuhr die Uenglinger Straße i.R. Zentrum, als er nach rechts in die Gneisenaustraße einbog. Dabei geriet der Radfahrer ins Schlingern und der 28-Jährige stürzte. Er wurde in das Johanniterkrankenhaus Stendal verbracht.

 

Unter Drogeneinfluss

Stendal, 16.09.2020, 08:10 Uhr

Ein 19-jähriger Audi-Fahrer wurde am Mittwochmorgen einer Verkehrskontrolle in der Schillerstraße unterzogen. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Der 19-Jährige wurde einer Blutprobenentnahme unterzogen. Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingeleitet.

 

Stendal, 16.09.2020, 08:47 Uhr

Im Rahmen der Streife wurde in der Schillerstraße ein 19-jähriger VW-Fahrer angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt wurden, wurde vor Ort ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser reagierte positiv auf die Einnahme von Amphetaminen. Es folgten eine Blutprobenentnahme, die Untersagung der Weiterfahrt sowie die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens.

 

Falscher Führerschein

Havelberg, 16.09.2020, 08:05 Uhr

Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde ein 39-jähriger VW-Fahrer in der Breddiner Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen, da er entgegengesetzt in eine Einbahnstraße fuhr. Während der Kontrolle übergab der 39-Jährige einen Führerschein aus Litauen, der augenscheinlich eine Fälschung darstellte. Bei der Überprüfung des Führerscheines konnte dann bestätigt werden, dass der Führerschein gefälscht wurde. Weiterhin wurde bei dem 39-Jährigen ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser reagierte positiv auf die Einnahme von Amphetaminen. Es folgte eine Blutprobenentnahme. Gegen den Mann wird nun ermittelt.

 

Geschwindigkeitskontrolle

Stendal, Borstel, Bundesstraße 189, 15.09.2020, 13:45 Uhr bis 20:00 Uhr

Während einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Bundesstraße 189 auf Höhe Borstel wurden am Dienstagnachmittag 1006 Fahrzeuge ins Visier genommen. Bei erlaubten 70 km/h überschritten 59 Fahrzeuge die Geschwindigkeit, 20 Fahrer müssen nun mit einem Bußgeld rechnen. Der schnellste Pkw wurde mit einer Geschwindigkeit von 116 km/h gemessen.

 

Verkehrsüberwachung

 

Im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Stendal werden in der Woche vom 14.09.2020 bis zum 20.09.2020 verstärkt Verkehrskontrollen durchgeführt. Es handelt sich hierbei um landesweite Kontrollmaßnahmen, deren Hauptziel die Reduzierung der Anzahl der Verkehrstoten im Straßenverkehr ist.
Unter dem Motto „Focus on the road“ nahmen die Polizeibeamten den fließenden Verkehr, insbesondere unter dem Aspekt der Ablenkung, beispielsweise durch die unerlaubte Nutzung von Mobiltelefonen am Steuer oder auf dem Fahrrad ins Visier. In diesem Zusammenhang wurden am heutigen Tag insgesamt 46 Fahrzeuge kontrolliert, wobei 13 Ordnungswidrigkeiten festgestellt werden konnten.

 

Impressum:

 

Polizeiinspektion Stendal - PRev. Stendal - Pressestelle

 

Uchtewall 3

39576 Stendal

 

Tel: +49 3931 685 251

Fax: +49 3931 685 190

 

Mail: bpa.prev-sdl@polizei.sachsen-anhalt.de