Menu
menu

Pressemeldungen der Polizei

Polizeimeldung

Verkehrs-und Kriminalitätslage

15.09.2020, Köthen – 221/2020

  • Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage

Am 14.09.2020 ereignete sich gegen 17:35 Uhr auf der Bundesstraße 100 ein Verkehrsunfall. Nach bisherigen Ermittlungen fuhr ein 26-jähriger Fahrer mit seinem Pkw VW sowie eine 34-Jährige mit ihrer Sattelzugmaschine die B100 aus Richtung Brehna kommend in Richtung Bitterfeld. An der Kreuzung B100, K2058 bog die 34-Jährige erst nach rechts in Richtung Roitzsch ein und kurz darauf gleich wieder nach links auf die B100. Dabei stieß sie mit dem neben ihr fahrenden Pkw VW zusammen. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer sowie ein Insasse im Pkw VW leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 18.000 Euro geschätzt.

In Zerbst kam es am 15.09.2020 gegen 07:03 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Die 28-jährige Fahrerin befuhr mit ihrem Pkw Peugeot die Jütrichauer Straße in Richtung B187a, Friedrich-Naumann-Straße. Im Kreuzungsbereich hatte sie die Absicht nach links abzubiegen. Dabei übersah sie das Leichtkraftrad eines 45-Jährigen, welcher die B187a befuhr und nach links in die Jütrichauer Straße abbog. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Der 45-Jährige wurde dabei verletzt und durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden wird auf ca. 1.300 Euro geschätzt.

Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden kam es am 15.09.2020 gegen 10:35 Uhr in Bitterfeld. Eine 57-Jährige befuhr mit ihrem Pkw Hyundai den Kreisverkehr Dessauer Straße aus Richtung Greppin kommend in Richtung Friedensstraße. Während der Ausfahrt in Richtung Friedensstraße kollidierte sie mit einer von rechts an ihr vorbeifahrenden 78-jährigen Radfahrerin. Diese kam zu Fall und verletzte sich dabei schwer. Der Rettungsdienst verbrachte sie in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden von ca. 150 Euro.

In Zerbst kam es am 15.09.2020 gegen 11:45 Uhr zu einem Auffahrunfall. Ein 45-Jähriger hatte die Absicht, mit seinem Pkw Audi von der Dessauer Straße auf die Roßlauer Straße aufzufahren. An der Einmündung musste er verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 35-jährige Fahrerin eines Pkw Honda bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Es entstand Sachschaden von geschätzten 5.000 Euro.

Kriminalitätslage

Diebstahl

Durch Anzeigenerstattung am 14.09.2020 wurde bekannt, dass die Geschädigte am 14.09.2020 gegen 14:45 Uhr, ihr Damen E-Bike in Zerbst, Pulsdorfer Straße auf ihrem umfriedeten Grundstück, im gesicherten Zustand abgestellt hatte. Gegen 15:15 Uhr stellte sie den Diebstahl ihres E-Bikes fest. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.

 Einbruch in Keller

Am 14.09.2020 wurde der Polizei ein Einbruch in zwei Kellerräume eines Mehrfamilienhauses in der Fritz-Erdner-Straße in Bitterfeld angezeigt. Unbekannte Täter entwendeten daraus ein Herrenfahrrad sowie ein Flachbildfernseher. Zur Schadenshöhe lagen noch keine Angaben vor.

Vermutlich in der Nacht zum 14.09.2020, drangen unbekannte Täter gewaltsam in den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses in der Fuhrstraße in Zerbst ein. Hierzu zerstörten die Täter das Schloss und entwendeten anschließend ein 28“ E-Bike. Der Gesamtschaden beläuft sich hier auf ca. 3.200 Euro.

Impressum:

 

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld Pressestelle

 

Friedrich-Ebert-Strasse 39

06366 Köthen

 

Tel: (03496) 426-0

Fax: (03496) 426-210

 

Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de