Menu
menu

Pressemeldungen der Polizei

Polizeimeldung

Verkehrs-und Kriminalitätslage

14.09.2020, Köthen – 220/2020

  • Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage

Mit einem Reh kollidierte ein 36-jähriger Fahrer als er am 13.09.2020 gegen 23:42 Uhr mit seinem Pkw Skoda die Landstraße 149 zwischen den Ortslagen Diebzig und Wulfen befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Ebenfalls mit einem Reh kollidierte ein 23-jähriger Fahrer als er am 14.09.2020 gegen 06:20 Uhr mit seinem Pkw VW die Landstraße 143 von Landsberg Kommend in Richtung Quetzdölsdorf befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Mit einem Wildschwein kollidierte ein 34-jähriger Fahrer als er am 14.09.2020 gegen 06:15 Uhr, im Ortsteil Wolfen, mit seinem Pkw Seat die Leipziger Straße aus Richtung B183 kommend in Richtung Wolfen befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Das Tier verschwand von der Unfallstelle in unbekannte Richtung.

Tempo kontrolliert

An gleich zwei verschiedenen Standorten führte die Polizei am Sonntag den 13.09.2020 Geschwindigkeitskontrollen durch. Auf der Bundesstraße 184 im Ortsteil Schora, stoppten die Beamten am Nachmittag zehn Fahrzeuge, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde nachweislich überschritten. Der Spitzenreiter war ein Fahrzeugführer, der mit seinem Pkw mit 73 km/h unterwegs war. In Zerbst, B184 führten die Polizeibeamten in den Abendstunden eine weitere Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei konnten die Verstöße von drei Fahrzeugführern, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde nachweislich überschritten, geahndet werden. Ein Fahrzeugführer fuhr mit 74km/h in die Messstelle.

Kriminalitätslage

Diebstahl

Vermutlich in der Nacht zum 14.09.2020 verschafften sich unbekannte Täter im Ortsteil Bobbau, Friedensstraße, Zutritt zu einem Firmengelände. Auf dem Gelände entwendeten die Täter von der Ladfläche eines abgestellten Kleintransporters, zwei Trennschleifer. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 3.200 Euro beziffert.

Einbruch in Keller

Am 14.09.2020 wurde der Polizei ein Einbruch in einen Kellerraum eines Mehrfamilienhauses in der Burgstraße in Bitterfeld angezeigt. Unbekannte Täter entwendeten aus einem Keller einen 26“ Herrenfahrrad sowie eine Standluftpumpe. Der entstandene Gesamtschaden wurde mit ca. 500 Euro angegeben.

 

Impressum:

 

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld Pressestelle

 

Friedrich-Ebert-Strasse 39

06366 Köthen

 

Tel: (03496) 426-0

Fax: (03496) 426-210

 

Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de