Menu
menu

Pressemeldungen der Polizei

Polizeimeldungen

Zeitraum vom 30.07.2020 bis 31.07.2020

31.07.2020, Burg – 204/Prev JL

  • Polizeirevier Jerichower Land

Verkehrs- und Kriminalitätsgeschehen

Diebstahl Fahrrad
29.07.2020, 11:00 Uhr bis 17:30 Uhr, Gommern
Der Polizei wurde gestern angezeigt, dass einem älteren Herrn aus Gommern am Mittwoch das Fahrrad entwendet wurde. Das 26-Zoll Damenfahrrad hatte er am Vormittag am Bahnhof abgestellt und am Fahrradständer angeschlossen. Als er am späten Nachmittag mit seinem Fahrrad wieder nach Hause fahren wollte, war es weg.

Unfall beim Überholen
30.07.2020, 12:30 Uhr, Gommern
Als der Fahrer eines Pkw gestern Mittag auf der B184, aus Richtung Leitzkau kommend, einen anderen Pkw und einen davor befindlichen Lkw überholen wollte, scherte plötzlich der hinter dem Lkw fahrende Pkw aus um zum Überholen anzusetzen. Die beiden Pkw stießen seitlich zusammen. Personen wurden nicht verletzt.

Brand Strohpresse
30.07.2020, ca. 15:00 Uhr, Möser OT Pietzpuhl
Im Zuge von Feldarbeiten gerieten gestern Nachmittag eine Strohpresse sowie insgesamt 30 Hektar Weizen- und Roggenfelder in Brand. Der Ursprung des Feuers lag vermutlich an der Strohpresse, die aus bislang ungeklärten Gründen Feuer fing, das schließlich auf die Felder und einige Strohballen überging. Die Feuerwehr war mit acht Fahrzeugen und 48 Kameraden im Einsatz und löschte den Brand.
(Foto: Brand Strohpresse Pietzpuhl)

Beleidigung
30.07.2020, ca. 15:00 Uhr, Burg
Die Polizei wurde gestern zu einem renitenten Bürger gerufen, der in einem Geschäft am Markt randalieren soll. Mit Eintreffen der Polizei wurde der Mann noch aggressiver und beleidigend gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten. Da er sich nicht ausweisen konnte, wurde dem Mann eröffnet, zur Identitätsklärung mit zur Dienststelle zu kommen. Gegen diese Maßnahme weigerte er sich vehement. Die Polizeibeamten mussten körperliche Gewalt anwenden, um den Widerstand des Mannes zu brechen. Hierbei wurde auch ein Teil der Einrichtung des Geschäfts beschädigt. Der Mann wurde gefesselt und zum Funkstreifenwagen verbracht. Erst dann beruhigte er sich. Am Ende wurde die Identität geklärt, der Mann konnte im Beisein der Polizeibeamten sein Paket aus dem Geschäft holen und dann seinen Weg allein fortsetzen. Gegen den 21-Jährigen wurde Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung erstattet.

Auffahrunfall
31.07.2020, 9:45 Uhr, Genthin
Zu einem Auffahrunfall kam es heute Morgen in der Werderstraße. Zwei hintereinander fahrende Pkw fuhren in Richtung der Einmündung zur Berliner Straße. Ein Pkw Mercedes musste verkehrsbedingt warten. Der dahinter fahrende Pkw Suzuki fuhr, vermutlich aufgrund Unachtsamkeit, nahezu ungebremst auf den Mercedes auf. Der Fahrer des Mercedes sowie die Beifahrerin des Suzukis kamen verletzt in umliegende Krankenhäuser.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Jerichower Land
Beauftragter für Pressearbeit 

Bahnhofstraße 29 b
39288 Burg

Tel: +49 3921 920 198
Fax: +49 3921 920 305

Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de