Menu
menu

Pressemeldungen der Polizei

Polizeimeldungen

Zeitraum vom 30.07.2020 bis 31.07.2020

31.07.2020, Salzwedel – 197/PRev SAW

  • Polizeirevier Salzwedel

VW T6 entwendet

Gardelegen, Holzmarkt: Am 30.07.2020 gegen 16:00 Uhr wurde ein weißer VW T6 auf dem Parkplatz in Gardelegen am Holzmarkt geparkt. Am 31.07.2020 um 06:45 Uhr musste festgestellt werden, dass der Transporter entwendet wurde. Das Fahrzeug aus dem Jahr 2018 ist mit Pritsche und Doppelkabine ausgestattet und besaß die Kennzeichen GA-MX 28. Dem Eigentümer entstand durch den Diebstahl ein Schaden im mittleren, fünfstelligen Eurobereich. Die Fahndung nach dem VW führte bislang nicht zum Auffinden des Fahrzeugs. Zeugen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte im Revierkommissariat Gardelegen (03907/724-0).

Verletzter Motorradfahrer nach Unfall

30.07.2020, 14:30 Uhr, Kalbe, Ernst-Thälmann-Straße: Eine Frau (29) befuhr mit einem Opel und Anhänger in Kalbe die Ernst-Thälmann-Straße aus Richtung Wernstedter Straße kommend. Anschließend bog sie nach links in die Alte Bahnhofstraße ab. Hierbei übersah sie einen Motorradfahrer (66), welcher sich im Gegenverkehr befand. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Mann mit seinem Kraftrad Honda stürzte. Durch den Sturz zog sich der 66-Jährige nach ersten Erkenntnissen Verletzungen am rechten Bein und an den Händen zu. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Gardelegen verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 5.000 Euro. Auslaufende Betriebsstoffe beim Krad mussten durch die Feuerwehr Kalbe gebunden werden.

2,52 Promille auf dem Fahrrad

31.07.2020, 01:10 Uhr, Salzwedel, Ernst-Thälmann-Straße: In der Nacht wurde durch Polizeibeamte ein Radfahrer kontrolliert, welcher die Ernst-Thälmann-Straße in Salzwedel befuhr. Während der Kontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr, sodass ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Der Vortest ergab einen Wert von 2,52 Promille. Im Anschluss erfolgte die Blutprobenentnahme im Krankenhaus Salzwedel. Die Weiterfahrt wurde dem Beschuldigten untersagt und eine Strafanzeige gegen ihn gefertigt.

VW kollidiert mit Traktor

30.07.2020, 19:15 Uhr, Kunrau, L23: Der Fahrer (21) eines Claas Traktors mit Anhängern befuhr die L23 aus Richtung Jahrstedt nach Kunrau. Der dahinter befindliche Fahrer (39) eines VW Caddy setzte zum Überholen des Traktorzugs an. Im selben Moment bog der Traktorfahrer nach links in die Straße Kolonie 2 ab. Der VW-Fahrer versuchte noch nach links auszuweichen, wobei er ein Verkehrszeichen überfuhr. Trotz dessen kam es zur Kollision. Der Fahrer des Caddy zog sich Schnittverletzungen im Bereich des Oberkörpers zu und wurde ins Krankenhaus Salzwedel verbracht. Am VW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Gesamtschadenssumme liegt im sechsstelligen Eurobereich. Der Traktor wurde unter anderem auch am Tank beschädigt, sodass vor Ort circa 300 Liter Diesel ausliefen. Die Feuerwehr Kunrau kam zum Einsatz.

Geschwindigkeitskontrollen

30.07.2020, 11:30 bis 13:00 Uhr, Arendsee, Lindenstraße: In der 30er Zone in der Lindenstraße in Arendsee erfolgte eine Geschwindigkeitskontrolle. 5 Verstöße, davon 4 im Verwarngeldbereich wurden festgestellt. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 60 km/h. Insgesamt wurden 70 Fahrzeuge kontrolliert.

30.07.2020, 11:30 bis 17:00 Uhr, Kunrau, Neuferchauer Straße: 45 Geschwindigkeitsüberschreitungen mussten in Kunrau festgestellt werden. Hiervon lagen 14 Verstöße im Bereich eines Bußgeldes. Der schnellste Pkw Fahrer wurde bei erlaubten 50 mit 84 km/h gemessen und erwartet zusätzlich ein Fahrverbot. Sechs Lkw waren zu schnell unterwegs, der Schnellste mit 68 km/h. Insgesamt passierten 836 Kraftfahrzeuge, davon 121 Lkw die Messstelle.

30.07.2020, 11:45 bis 15:45 Uhr, Mieste, B188: Im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle wurden 378 Kraftfahrzeuge überprüft. 24 Pkw und ein Lkw überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Ein Opel-Fahrer wurde mit 94 km/h gemessen, sodass ein Bußgeld mit Fahrverbot folgen wird. Daneben befanden sich 4 weitere Verstöße im Bußgeldbereich.

Wildunfälle

30.07.2020, 21:04 Uhr, L8 Diesdorf-Dähre: Eine Frau (37) im VW Touran fuhr von Diesdorf in Richtung Dähre. Ein Reh sprang plötzlich auf die Fahrbahn und es kam zum Unfall. Etwa 1.500 Euro Schaden entstanden am Fahrzeug. Das Tier verendete vor Ort.

30.07.2020, 23:20 Uhr, B248 Mellin-Ahlum: Ein 33-jähriger Mann war im VW Passat zwischen Mellin und Ahlum unterwegs, als plötzlich ein Reh die Bundesstraße überquerte. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch etwa 1.000 Euro Sachschaden am Fahrzeug entstanden. Das Tier wurde durch den Unfall verletzt und musste durch einen Polizeibeamten von seinen Leiden erlöst werden.

 

 

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel

Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210

Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de