Menu
menu

Pressemitteilungen der Justiz

Sitzungen in Strafsachen am Landgericht Dessau-Roßlau im Mai 2021

27.04.2021, Dessau-Roßlau – 10/2021

  • Landgericht Dessau-Roßlau

Am Landgericht Dessau-Roßlau finden vorbehaltlich etwaiger Änderungen im Mai 2021 über bereits anberaumte Fortsetzungstermine hinaus die nachfolgenden Hauptverhandlungen statt. Dabei handelt es sich, soweit nicht besonders kenntlich gemacht, um Berufungsverfahren.

1. 03.05.2021

Vor der 4. Strafkammer findet ab 09.00 Uhr ein Verfahren gegen einen 38-jährigen Angeklagten aus Köthen wegen gewerbsmäßigen Betruges statt. Er soll einem Bekannten, den er in sozialen Netzwerken kennengelernt hatte, vorgespiegelt haben, eine Frau zu sein und sich in einer finanziellen Notlage zu befinden. Der Geschädigte soll daraufhin insgesamt 300,00 € an den einschlägig vorbestraften Angeklagten überwiesen haben, der sich am 20.05.2021 in einem weiteren Berufungsverfahren wegen Betruges zu verantworten hat (vgl. Ziffer 10.). 4 Ns 392 Js 10574/20

Um 12.00 Uhr schließt sich die Hauptverhandlung gegen einen 43-jährigen Mann aus Zerbst wegen Verstoßes gegen Weisungen der Führungsaufsicht an. Ihm war nach einer zwischenzeitlich verbüßten Strafe wegen Sexualdelikten aufgegeben worden, sich von Orten fernzuhalten, die vorwiegend von Kindern und Jugendlichen frequentiert werden. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, hiergegen verstoßen zu haben, indem er 2019 auf einem Weihnachtsmarkt bei einem Fahrgeschäft gearbeitet habe. Das Amtsgericht hat den Angeklagten insoweit aus tatsächlichen Gründen vom Tatvorwurf freigesprochen. Hiergegen richtet sich die Berufung der Staatsanwaltschaft. 4 Ns 449 Js 26366/19

Bereits um 09.00 beginnt in einem erstinstanzlichen Verfahren vor der 8. Strafkammer die Verhandlung gegen zwei Männer aus Aken und Dessau-Roßlau im Alter von 31 Jahren wegen besonders schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung. Sie sollen in den Abendstunden des 21.07.2020 in eine Wohnung in Aken eingedrungen sein und dem Mieter unter Schlägen mit Quarzhandschuhen und Bedrohung mit einer Axt dessen hochwertiges Mobiltelefon weggenommen haben. Die Hauptverhandlung wird am 05.05.2021 um 09.00 Uhr, am 27.05.2021 um 08.30 Uhr und am 02.06.2021 um 09.00 Uhr fortgesetzt. 8 Kls 196 Js 18082/20

2. 04.05.2021

Vor der 7. Strafkammer findet um 10.00 Uhr ein Verfahren gegen einen 29-jährigen malischen Staatsangehörigen statt, dem Vergewaltigung und Körperverletzung zur Last liegen (Tatzeit: Frühjahr 2017; Tatort: Bitterfeld). 7 Ns 282 Js 28478/17

3. 05.05.2021

Die 4. Strafkammer verhandelt ab 09.00 Uhr ein Verfahren gegen einen 35-jährigen Angeklagten aus Berlin, den das Amtsgericht Bitterfeld-Wolfen aus tatsächlichen Gründen vom Vorwurf des Betruges freigesprochen hat. Er soll 2018 einer Rentnerin in Wolfen Faksimile der Werke „Bilderbibel der Barmherzigkeit“ und „100 Bilder der Weisheit“ zu deutlich überteuerten Preisen verkauft haben. Gegen das Urteil richtet sich die Berufung der Staatsanwaltschaft. 4 Ns 446 Js 279/20

4. 06.05.2021

Vor der 7. Strafkammer muss sich ab 09.00 Uhr ein 39-jähriger Angeklagter aus Zörbig wegen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln (Marihuana) in nicht geringer Menge verantworten (Tatzeit: November 2015; Tatort: Aken). 7 Ns 621 Js 9325/16

5. 10.05.2021

In einer um 13.00 Uhr vor der 4. Strafkammer stattfindenden Hauptverhandlung wird einem 52-jährigen Mann aus Oranienbaum-Wörlitz Fahren ohne Fahrerlaubnis zur Last gelegt (Tatzeit: Mai 2020; Tatort: Zörbig). 4 Ns 493 Js 14251/20

6. 12.05.2021

Gleichfalls vor der 4. Strafkammer findet ab 13.00 Uhr ein Verfahren gegen eine 62-jährige Frau aus Dessau-Roßlau wegen fahrlässiger Straßenverkehrsgefährdung in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung statt. Sie soll im Januar 2020 in Dessau mit ihrem Pkw mit einer bevorrechtigten Fahrradfahrerin kollidiert sein, die sich erhebliche Verletzungen zuzog. 4 Ns 196 Js 4230/20

7. 17.05.2021

Die 4. Strafkammer verhandelt drei Berufungsverfahren. Zunächst muss sich um 09.00 Uhr ein 32-jähriger Mann aus Dessau-Roßlau wegen Anstiftung zum Meineid verantworten. Er soll 2017 in einem gegen ihn anhängigen Strafverfahren wegen einer tätlichen Auseinandersetzung in einem Strandbad in Dessau eine Zeugin zu falschen Angaben veranlasst haben, die diese in der nachfolgenden Hauptverhandlung beeidete.

4 Ns 397 Js 26474/18

Um 11.30 Uhr folgt ein Verfahren gegen einen 41-jährigen Angeklagten aus Dessau-Roßlau wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln (Tatzeit: Dezember 2016; Tatort: Dessau). Die Hauptverhandlung wird am 27.05.2021 um 09.00 Uhr fortgesetzt.

4 Ns 631 Js 11335/16

Ab 13.00 Uhr findet die Hauptverhandlung gegen einen 26-jährigen Mann aus Dessau-Roßlau wegen gefährlicher Körperverletzung statt (Tatzeit: 22.07.2017; Tatort: Dessau). Sie wird am 26.05.2021 um 09.00 Uhr und am 16.06.2021 um 13.00 Uhr fortgesetzt.

4 Ns 170 Js 22635/17

8. 18.05.2021

Um 09.00 Uhr beginnt vor der 7. Strafkammer die Hauptverhandlung gegen einen 26-jährigen Angeklagten aus Wittenberg wegen gefährlicher Körperverletzung, die am 02.06.2021 um 09.00 Uhr fortgesetzt werden soll (Tatzeit: 21.04.2017; Tatort: Wittenberg).

7 Ns 392 Js 27495/17

9. 19.05.2021

Die 4. Strafkammer verhandelt ab 09.00 Uhr mit Fortsetzung am 31.05.2021 um 09.00 Uhr ein Verfahren gegen einen 48-jährigen Mann aus Köthen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis (Tatzeit: 07.12.2019; Tatort: Dessau). 4 Ns 393 Js 11964/20

10. 20.05.2021

Vor der 7. Strafkammer finden zwei Berufungshauptverhandlungen statt. Zunächst muss sich ab 08.30 Uhr ein 38-jähriger Mann aus Dessau-Roßlau wegen Diebstahls, Körperverletzung und Beleidigung verantworten. Unter anderem soll er im Mai 2019 im Wartezimmer einer Arztpraxis in Dessau gegen einen anderen Patienten aus Verärgerung darüber, dass dieser einen Telefonanruf entgegengenommen hatte, gewalttätig geworden sein.

In dem um 13.00 Uhr folgenden Verfahren wird einem 38-jährigen Angeklagten aus Köthen gewerbsmäßiger Betrug in 25 Fällen zur Last gelegt. Er soll sich u.a. 2016 als Moderator bei einem Internetradio angemeldet und dort einem Hörer vorgetäuscht haben, eine Frau zu sein. Im Rahmen eines daraufhin zustande gekommenen „digitalen Näheverhältnisses“ soll der Hörer ihm mehrere Darlehen gewährt haben, die er nicht zurückzahlte. Ein bereits im November 2020 ergangenes Urteil, mit dem der Angeklagte zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 3 Jahren und 4 Monaten verurteilt worden war, ist auf seine Revision hin teilweise aufgehoben worden (vgl. ferner Ziffer 1.) 7 Ns 392 Js 4437/19

11. 25.05.2021

Vor der 2. Strafkammer ist um 09.00 Uhr Auftakt in einem Verfahren gegen sechs Männer aus Dessau-Roßlau im Alter zwischen 22 und 35 Jahren, denen gefährliche Körperverletzung vorgeworfen wird. Das Tatgeschehen, bei dem Holzlatten zum Einsatz gekommen sein sollen und mehrere Personen teils erhebliche Verletzungen davontrugen, soll sich am 17.11.2018 anlässlich einer Festveranstaltung in Raguhn ereignet haben. Die Hauptverhandlung soll am 01.06., 02.06., 07.06., 14.06., 17.06. und 22.06.2021 jeweils um 09.00 Uhr fortgesetzt werden. 2 Ns 436 Js 852/19

12. 26.05.2021

Die 2. Strafkammer als Schwurgericht verhandelt ab 13.00 Uhr ein Verfahren gegen einen 31-jährigen, derzeit inhaftierten Angeklagten aus Oranienbaum-Wörlitz, dem die Staatsanwaltschaft versuchten heimtückischen Mord in Tateinheit mit versuchter besonders schwerer räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung vorwirft. Nach dem Ergebnis soll der Mann am 29.11.2020 in einer Asylbewerberunterkunft in Vockerode einem anderen Bewohner einen Stich mit einem Messer in die Bauchgegend zuzufügen versucht haben, um einer Zahlungsforderung Nachdruck zu verleihen. Dem Angegriffenen gelang es auszuweichen und nach dem Messer zu greifen, wobei er sich eine Abwehrverletzung an der Hand zuzog. Hinzugekommene Bewohner der Einrichtung konnten den Angeklagten von weiteren Angriffshandlungen abhalten. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Mann mit zumindest bedingtem Tötungsvorsatz handelte. Die Hauptverhandlung wird am 28.05., 08.06., 15.06. und 21.06.2021 jeweils um 09.00 Uhr fortgesetzt. 2 Ks 114 Js 29095/20

Vor der 4. Strafkammer findet um 13.30 Uhr ein Verfahren gegen einen 29-jährigen Mann aus Bitterfeld-Wolfen wegen Verstoßes gegen Weisungen der Führungsaufsicht statt.

4 Ns 190 Js 640/20

13. 27.05.2021

Der Monat schließt mit einem um 09.00 Uhr vor der 8. Strafkammer beginnenden Sicherungsverfahren, das sich gegen einen 35-jährigen, derzeit inhaftierten Beschuldigten aus Köthen richtet. Ihm werden schwerer Raub, Körperverletzung, Diebstahl, versuchte Nötigung und Bedrohung vorgeworfen. Unter anderem soll er im Januar 2020 in einem gegen ihn gerichteten Strafverfahren vor dem Amtsgericht Köthen die zuständige Richterin durch die sinngemäße Bemerkung „Dann spiele ich Richter. Dann werde ich hier zum Henker.“ mit dem Tode bedroht haben. Nach dem Ergebnis eines forensisch-psychiatrischen Gutachtens liegen Anhaltspunkte dafür vor, dass der Beschuldigte aufgrund einer psychischen Erkrankung schuldunfähig sein könnte. Die Hauptverhandlung soll am 01.06., 03.06. und 22.06.2021 jeweils um 09.00 Uhr fortgesetzt werden. 8 KLs 294 Js 3209/20

Frank Straube

Pressesprecher

Impressum:
Landgericht Dessau-Roßlau
Pressestelle
Willy-Lohmann-Str. 29
06844 Dessau-Roßlau
Tel: 0340 202-1445
Fax: 0340 202-1442, 202-1430
Mail: presse.lg-de@justiz.sachsen-anhalt.de
Web: www.lg-de.sachsen-anhalt.de