Menu
menu

Aktuelle Pressemitteilungen - Sachsen-Anhalt

Polizeimeldungen

Berichtszeitraum 10.08. - 11.08.2022

11.08.2022, Dessau-Roßlau – 192 / 2022

  • Polizeirevier Dessau-Roßlau

Kriminalitätsgeschehen

Zubehör entwendet

Im Zeitraum 10.08.2022 19:30 Uhr bis 11.08.2022 06:15 Uhr kam es im Stadtteil Roßlau zu einer Diebstahlshandlung.

Unbekannte Täter drangen in die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses in der Waldstraße ein und montierten von einem Damenrad den vorderen und hinteren Fahrradkorb und entwendeten diese. Der Schaden beläuft sich auf ca. 60 Euro.

 

Fahrrad entwendet

Am 10.08.2022 im Zeitraum 17:00 Uhr bis 19:15 Uhr entwendeten unbekannte Täter ein Damenfahrrad vom Typ Domingo. Das Rad stand gesichert vor einem Kino in der Wolfgangstraße.

 

Verkehrsunfallgeschehen

Wildunfall

Am 10.08.2022 gegen 07:30 Uhr kam es im Ortsteil Rodleben zu einem Wildunfall.

Der 39-jährige Fahrer eines PKW Skoda befährt die B 184 aus Richtung Tornau kommend, in Richtung Zerbst. In Höhe einer Tierpension erfasste er ein die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Der am Fahrzeug entstandene Sachschaden beträgt ca. 4.500 Euro.

 

Sachschaden auf Parkplatz

Am 10.08.2022 gegen 08:40 Uhr kam es in der Ferdinand-von-Schill-Straße zu einem Verkehrsunfall.

Der 65-jährige Fahrer eines PKW Citroen fährt rückwärts in eine Parklücke ein und stößt dabei gegen die verkehrsbedingt stehende 36-jährige Fahrerin eines PKW VW. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro.

 

Kind verletzt

Am 10.08.2022 gegen 11:20 Uhr kam es in der Franzstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Kind leicht verletzt wurde.

Der 79-jährige Fahrer eines BUS MAN wartet verkehrsbedingt im rechten Fahrstreifen des Kreuzungsbereich Franzstraße / Gliwicer Straße, in Richtung Stadtzentrum. Nach erfolgtem Grünlicht der Lichtsignalanlage fuhr der BUS an und nahm kurz darauf eine seitliche Kollision wahr. Ein dunkler, vermutlich schwarzer PKW fuhr von der Linksabbiegerspur kommend, seitlich in den BUS. Nach dem Zusammenstoß wendete der PKW und fuhr in Richtung Süd davon. Weitere Angaben zum PKW, der den Unfallort unerlaubt verlassen hat, liegen zurzeit nicht vor. Im BUS befanden sich 34 Kinder und 3 Erzieherinnen. Zur Unfallaufnahme waren keine Insassen mehr vor Ort. Erst zu einem späteren Zeitpunkt wurde gemeldet, dass ein Kind eine leichte Schwellung und Rötung unterhalb eines Auges davontrug. Der am BUS entstandene Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder zum geflüchteten PKW geben können, melden sich bitte telefonisch im Polizeirevier Dessau-Roßlau unter Telefonnummer 0340/25030 oder per E-Mail  prev-de@polizei.sachsen-anhalt.de

Impressum:

Polizeirevier Dessau-Roßlau
Zentrale Aufgaben
Wolfgangstr. 25
06844 Dessau-Roßlau

Tel: (0340) 2503-301
Fax: (0340) 2503-210
Mail:za.prev-de@polizei.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilung als PDF