Menu
menu

Aktuelle Pressemitteilungen - Sachsen-Anhalt

Polizeimeldung

Zeugenaufruf nach vollendeter und versuchter räuberischer Erpressung in Wittenberg

22.09.2021, Dessau-Roßlau – 115 / 2021

  • Polizeiinspektion Dessau-Roßlau

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau und der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau

Versuchte räuberische Erpressung in Wittenberg

In den Vormittagsstunden des 21.09.2021 ereignete sich in einem Einkaufsmarkt in der Paul-Gerhardt-Straße in Wittenberg eine versuchte räuberische Erpressung.

Nach ersten Erkenntnissen soll der unbekannte männliche Täter den Markt betreten und sich kurz darauf in den Kassenbereich begeben haben. Dort habe er eine Kassiererin unter Vorhalt eines unbekannten Gegenstandes zur Geldherausgabe aufgefordert. Da dies der Kassiererin jedoch nicht sofort möglich war, sei der Täter aggressiv geworden und habe auf Teile des Kassenbereiches geschlagen. Als die Kassiererin über Lautsprecher weitere Mitarbeiter des Marktes über den gegenwärtigen Überfall informierte, habe der Mann fluchtartig den Markt Richtung Sternstraße verlassen.

Die Mitarbeiterin kann den Täter wie folgt beschreiben:

  • circa 25 Jahre alt und etwa 180 cm groß
  • kurze, blonde Haare
  • bekleidet mit dunkelblauer Jogginghose und Windjacke sowie einer blauen Schirmmütze
  • sprach aktzentfreies Deutsch

 

 

Vollendete räuberische Erpressung in Wittenberg

In engem zeitlichen Zusammenhang ereignete sich ebenfalls in den Vormittagsstunden des 21.09.2021 eine räuberische Erpressung in einem Geschäft in der Jüdenstraße in Wittenberg.

Nach bisherigem Ermittlungsstand betrat der unbekannte männliche Täter das Geschäft, wobei er einen messerähnlichen Gegenstand in der Hand gehalten haben soll. Danach soll er sich neben den Kassenbereich gestellt und unter Vorhalt des vorgenannten Gegenstandes einen zweistelligen Geldbetrag gefordert haben. Nachdem ihm das Geld übergeben wurde, habe er das Geschäft zu Fuß in Richtung Marktplatz verlassen. Verletzt wurde niemand.

Der Täter wurde hier wie folgt beschrieben:

  • circa 180 Zentimeter groß
  • von schlanker, durchtrainierter Gestalt
  • dunkle glatte Haare
  • bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt mit Aufschrift „Security“ auf dem Rücken und schwarzer Jogginghose
  • trug eine blaue OP-Maske

 

In beiden Fällen bittet die Polizei Zeugen, die Hinweise zur Identität der beiden Täter oder zu den Tatgeschehen geben können, sich im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 4690 oder per Mail an prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden. Ferner ist die Polizei unter der E-Mail lfz.pi-de@polizei.sachsen-anhalt.de zu erreichen.

 
Dr. Horst Nopens
Behördenleiter
Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau             

 
Robin Schönherr
Pressesprecher
Polizeiinspektion Dessau-Roßlau
 

Impressum:
Polizeiinspektion Dessau-Roßlau
Pressestelle
Kühnauer Str. 161
06846 Dessau-Roßlau
 
Tel: (0340) 6000-201
Fax: (0340) 6000-300
Mail: presse.pi-de@polizei.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilung als PDF