Menu
menu

Land startet Bürgerdialoge zum Strukturwandel

In 5 großen Dialog-Veranstaltungen können Bürger:innen über ihre Hoffnungen, Befürchtungen und Wünsche rund um den Ausstieg aus der Braunkohleverstromung mit der Landesregierung diskutieren. Die nächste digitale Veranstaltung mit Vertretern der Landesregierung findet am 24. Februar im Landkreis Mansfeld-Südharz statt.

Zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens, steigt Deutschland spätestens 2038 aus der Verstromung der Braunkohle aus. Um den damit verbundenen Strukturwandel im sachsen-anhaltischen Revier zu gestalten, stehen dem Land aus dem "Investitionsgesetz Kohleregionen" des Bundes insgesamt rund 4,8 Milliarden Euro zur Verfügung. Machen wir das Beste daraus: Unsere Zukunft.

Bürger:innen sind eingeladen den Strukturwandel Ihrer Heimat aktiv mitzugestalten und eigene Erfahrungen, Vorstellungen und Perspektiven in das Strukturentwicklungsprogramm einzubringen, welches bis Ende 2021 entwickelt wird.

Für die Landkreise Mansfeld-Südharz, Anhalt-Bitterfeld, Burgenlandkreis, Saalekreis und die Stadt Halle sind digitale Bürgerdialoge geplant (über Videokonferenzen). Dort können Einwohner:innen ihre Hoffnungen, Befürchtungen und Perspektiven rund um den Ausstieg aus der Braunkohleverstromung direkt mit dem Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff und weiteren Vertreter:innen der Landesregierung diskutieren. Die Veranstaltungen dauern jeweils drei Stunden und bieten Raum für intensive Gruppen-Diskussionen, Ideen-Entwicklung und den Dialog mit der Politik. Teilnehmen können alle interessierten Bürger:innen. Die Ergebnisse fließen über das zuständige Ministerium und die Stabsstelle Strukturwandel in das Strukturentwicklungsprogramm ein.

Die Anmeldeformulare zu den jeweiligen Bürgerdialogen finden Sie hier.

 

Quelle: Pressemitteilung Nr. 057/2021 der Staatskanzlei und des Ministeriums für Kultur vom 22.02.2021

Twitter

@SantaWithC @Soziales_ST @UmweltLSA @mwsachsenanhalt @MISachsenAnhalt Die Landkreise und kreisfreien Städte mit einer Inzidenz von 100 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohnern sind verpflichtet, die Kontakte weiter einzuschränken. (StK)

Twitter

@m29091899 @Soziales_ST @UmweltLSA @mwsachsenanhalt @MISachsenAnhalt Bund und Länder haben sich am vergangenen Mittwoch darauf geeinigt, dass die neuen Regelungen am 8. März in Kraft treten sollen. Da eine rechtzeitige Verkündung im Amtsblatt nicht möglich ist, erfolgt die Erst-Veröffentlichung im Internet (StK)

Twitter

Zur Pressemitteilung zur 10. #Corona-Eind ämmungsverordnung ➡️ https://t.co/GMBwQSHG9u(StK)

Twitter

#SachsenAnhalt hat die 10. #Corona-Eind ämmungsverordnung notverkündet.Sie ermöglicht ab 8. März u.a. Terminshopping, private Treffen eines Hausstandes mit einem weiteren Hausstand, Kosmetikbesuch, Besuch im Kulturbereich mit Termin. Zur Verordnung➡️ https://t.co/eoC8mjHxz6(StK) https://t.co/xksVT1Prr1

Twitter

RT @Soziales_ST: Update 7. März: 62.936 bestätigte #Covid19-F älle in @SachsenAnhalt , 319 mehr als gestern. Derzeit etwa 3.816 Infizierte.…

Twitter

RT @BMG_Bund: Was Sie bei der Anwendung eines #Selbsttests beachten sollten, erfahren Sie in diesem Video: https://t.co/A7YqosAlxj

Twitter

RT @MISachsenAnhalt: #JobTweet : Für die künftige Gemeinsame #Gl ücksspiel|behörde der Länder in #Halle (Saale) @sachsenanhalt werden mehrere…

Twitter

RT @Soziales_ST: Update 6. März: 62.617 bestätigte #Covid19-F älle in @SachsenAnhalt

, 200 mehr als gestern. Derzeit etwa 3.704 Infizierte.…

Twitter

#SachsenAnhalt hat als erstes Bundesland eine App für seltene Erkrankungen entwickelt. Sie dient vor allem dem Informationsaustausch für Selbsthilfegruppen und steht ab sofort zum Download bereit. https://t.co/t2nfSHcI0z#guteNachricht #moderndenken (StK) https://t.co/HAad4fR1Un

Twitter

RT @STimWandel: Welche Regionen werden in Sachsen-Anhalt im Rahmen des Strukturstärkungsgesetzes gefördert? Die Antwort finden Sie in unser…