Menu
menu

Aktuelle Pressemitteilungen - Sachsen-Anhalt

Polizeimeldung

Berichtszeitraum vom 25. bis 27.11.2022

27.11.2022, Köthen – 290/2022

  • Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage

Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKWs

Am 25.11.2022 gegen 20:00 Uhr ereignete sich in Sandersdorf, Heinrich-Heine-Straße ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKWs. Hierbei hatte ein 61-jähriger Fahrer eines Peugeot die Absicht rückwärts aus einer Parktasche auszufahren. Hierbei übersah er den hinter sich parkenden PKW BMW einer 44-jährigen und kollidierte mit diesem. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung

Am 25.11.2022, gegen 22:00 Uhr befuhr ein 61-jähriger Fahrer eines Ford die B 184 aus Richtung Bitterfeld, in Richtung Delitzsch. Auf Höhe der Hunderennbahn kreuzte ein Wildschwein die Fahrbahn. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Schwarzwild. Am PKW des 61-jährigen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Das Wild wurde am Unfallort nicht aufgefunden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 26.11.2022, gegen 12:43 Uhr befuhren drei beteiligte Fahrzeuge die L 63 in Richtung Kühren, als die 45-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Audi nach links abbiegen wollte und entsprechend verkehrsbedingt hielt. Der hinter ihr fahrende 44-jährige Fahrzeugführer eines PKW Opel bremste ebenfalls ab. Die 28-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Seat übersah die vor ihr verkehrsbedingt haltenden PKW und es kam in Folge dessen zur Kollision der insgesamt drei Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurden drei Personen verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Gesamtschaden wird auf ca. 15000€ geschätzt.

Am 26.11.2022, gegen 16:50 Uhr ereignete sich in Bitterfeld-Wolfen, Bismarckstraße ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Fahrradfahrer. Der 41-jährige Fahrradfahrer befuhr den Radweg der Bismarckstraße in Richtung Brehnaer Straße. Der 24-jährige Fahrzeugführer eines PKW VW hatte die Absicht nach rechts in die Bismarckstraße einzubiegen. Dabei übersah dieser den vorfahrtsberechtigten Fahrradfahrer und es kam zur Kollision. In Folge dessen wurde der Fahrradfahrer leicht verletzt. Der Schaden wird auf ca. 2200€ geschätzt.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Am 26.11.2022, gegen 13:50 Uhr befuhr der 20-jährige Fahrzeugführer eines PKW VW den Parkplatz Kaufland, Alte Brücke, in Zerbst. Dort kollidierte der Fahrzeugführer mit einem Fahrradständer im Eingangsbereich. Während der Unfallaufnahme konnte Atemalkohol beim Fahrzeugführer festgestellt werden. Ein daraufhin durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,5‰. Es wurde eine notwendige Blutentnahme mit dem Fahrzeugführer durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 1200€.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Am 26.11.2022, gegen 18:43 Uhr stellten die Beamten in Köthen, Friederikenstraße einen Fahrradfahrer fest und führten eine Verkehrskontrolle durch. Bei dem 48-jährigen Fahrzeugführer wurde Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen. Ein daraufhin durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,71‰. Dies machte eine Blutentnahme beim Fahrzeugführer notwendig. Weiterhin wurde ein Strafverfahren gegen den Fahrradfahrer eingeleitet.

Unfall durch Gefahr im Straßenverkehr

Am 27.11.2022 gegen 04:30 Uhr kam es in Köthen, Fasanerieallee zu einem Verkehrsunfall mit einem beteiligten PKW. Hierbei befuhr ein 24-jähriger Fahrer eines Ford die Fasanerieallee in Richtung Geuzer Straße. Auf Höhe der Einmündung Aribertstraße durchfuhr der 24-jährige einen geöffneten Regeneinlaufschacht auf der Fahrbahn. Hierdurch wurde das hintere rechte Rad unbrauchbar beschädigt. Der PKW musste abgeschleppt werden. Im Rahmen der Nahbereichssuche konnten mehrere Weitere, offene Regeneinlaufschächte festgestellt und geschlossen werden. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro. Neben der Unfallanzeige wurde ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet. Die Polizei in Köthen sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen, welche sachdienliche Hinweise auf den Beschuldigten geben kann, welcher die Regeneinlaufgitter aus den Öffnungen gehoben hat.

Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung

Am 27.11.2022 gegen 02:30 Uhr ereignete sich auf der L 139, zwischen den Ortslagen Pouch und Löbnitz ein Verkehrsunfall mit einem Biber. Hierbei befuhr ein 50-jähriger Fahrer eines VW die L 139 aus Richtung Pouch in Richtung Löbnitz. Auf halber Strecke kreuzte ein Biber die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß zwischen PKW und Biber. Am PKW des 50-jährigen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100,- Euro. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung

Am 27.11.2022 gegen 03:40 Uhr kam es auf der L 142, zwischen Zehbitz und Hinsdorf zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Reh und einem PKW. Hierbei befuhr ein 51-jähriger Fahrer eines VW die L 142 aus Richtung Zehbitz in Richtung Hinsdorf. Ca. 100 Meter nach der Ortslage Zehbitz kreuzte ein Reh die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Am PKW des 51-jährigen entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung

Am 27.11.2022 gegen 06:05 Uhr ereignete sich auf der L 139, zwischen den Ortslagen Pouch und Löbnitz ein Verkehrsunfall mit einem Wildschwein. Hierbei befuhr eine 19-jähriger Fahrerin eines Nissan die L 139 aus Richtung Pouch in Richtung Löbnitz. Ca. 2 Kilometer nach der Ortslage Pouch kreuzte das Schwarzwild die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß zwischen PKW und Schwein. Am PKW der 19-jährigen entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Kriminalitätslage

Sachbeschädigung am PKW

Im Zeitraum vom 25.11.2022, 16:00 Uhr bis 26.11.2022, 08:30 Uhr beschädigten unbekannte Täter in Zerbst, Mühlenbrücke die linke Fahrzeugseite eines PKW Ford mittels unbekannten Gegenstands. Hinweise auf den oder die Täter konnten bislang nicht erlangt werden. Die genaue Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

Einbruch in Vereinsheim

Im Zeitraum vom 24.11.2022, 16:30 Uhr bis 25.11.2022, 14:30 Uhr drangen unbekannte Täter in das Vereinsheim des KGV "Waldrand Altjeßnitz e.V. in Altjeßnitz, Parkstraße ein. Hierbei entwendeten die Täter technische Geräte und Getränke. Während der Sachverhaltsaufnahme wurde bekannt, dass in unbekannte Täter im gleichen Zeitraum auch eine nahgelegene Gartenlaube gewaltsam öffneten und ebenfalls technische Geräte entwendeten. Insgesamt entstand ein Stehlschaden von ca. 450 Euro. Hinweise auf den oder die Täter konnten bislang nicht bekannt gemacht werden.

Einbruch in Friseursalon

Im Zeitraum vom 25.11.2022, 19:00 Uhr bis 25.11.2022, 23:30 Uhr drangen unbekannte Täter in den Friseursalon in Bitterfeld, Kirchstraße ein. Auf den Sachverhalt Hingewiesen wurden die Beamten durch einen namentlich bekannten Zeugen, welchem eine geöffnete Eingangstür auffiel. Bei der Inaugenscheinnahme der Eingangstür konnten durch die Beamten augenscheinlich frische Hebelspuren festgestellt werden. Die Höhe des Stehlschadens steht noch aus. Hinweise auf den oder die Täter konnten nicht bekannt gemacht werden.

Sachbeschädigung

Im Zeitraum vom 26.11.2022, 20:00 Uhr bis 27.11.2022, 03:59 Uhr wurden in Köthen, Hallesche Straße zwei Mülleimer, welche fest mit den Laternen verbunden sind, von diesen gewaltsam abgerissen und auf den Gehweg geworfen. Hierdurch entstand ein Sachschaden in unbekannter Höhe. Hinweise auf den oder die Täter konnten vor Ort nicht erlangt werden.

Sachbeschädigung durch Knallkörper

Am 27.11.2022 gegen 11:35 Uhr wird der Polizei in Köthen bekannt, dass es in der Geuzer Straße, Ecke Parkstraße zu einer Beschädigung an einer Kanalabdeckung gekommen sei. Vor Ort wurde bekannt, dass der Mitteilende eine lauten Knall wahrnahm und dass folgend die Kanalabdeckung aus der Verankerung gerissen wurde. Aus der Öffnung steigt leichter Qual auf. Durch die Hinzugezogenen Kräfte der Feuerwehr Köthen konnten keine Hinweise auf gefährdende Stoffe innerhalb der Anlage bekannt gemacht werden. Im Nahbereich der Abdeckung konnten verbrannte Papierreste aufgefunden werden, welche auf einen sogenannten „Polenböller“ verwiesen. Die Schadenshöhe ist bislang unbekannt. Die Abdeckung konnte, ohne Gefahr für den Verkehr, wiedereingesetzt werden. Hinwiese auf den oder die Täter konnten nicht erlangt werden.

 

 

 

 

 

 

Impressum:
Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld
Pressestelle
Friedrich-Ebert-Strasse 39
06366 Köthen

Tel: (03496) 426-0
Fax: (03496) 426-210
Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilung als PDF