Landesportal Sachsen-Anhalt - Polizeirevier Jerichower Land https://www.sachsen-anhalt.de/bs/pressemitteilungen/ Pressemitteilungen der Landesverwaltung Sachsen-Anhalt sowie nachgeordneter Behörden und Bereiche de-de Tue, 31 Jan 23 07:37:59 +0100 <![CDATA[ Berichtszeitraum 29.01. - 30.01.2023 ]]> Mon, 30 Jan 23 13:22:01 +0100 352608 <![CDATA[ Berichtszeitraum vom 26.01.2023 bis 27.01.2023 ]]> Fri, 27 Jan 23 09:36:53 +0100 Verkehrsunfall unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Burg, Holzstraße, 26.01.2023, 13:59 Uhr

Ein 71-jähriger Mann befuhr die Holzstraße in Burg in Richtung Koloniestraße. Der zweite Fahrzeugführer, ein 24-jähriger Mann wollte mit seinem am Fahrbahnrand geparkten PKW auf der Holzstraße ausparken und übersah dabei den von hinten kommenden zweiten Fahrzeugführer. Es kam daher zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Bei dem 24-jährigen konnte während der Unfallaufnahme festgestellt werden, dass dieser unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Daher wurde im Anschluss eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet.

 

Wildunfall

Genthin, OT Tucheim, B 107, 26.01.2023, 07:42Uhr

Am Morgen des 26.01.2023 befuhr eine 28-jährige Frau die B107 zwischen Tucheim und Paplitz mit ihrem PKW Seat als plötzlich mehre Rehe die Fahrbahn von links nach rechts überquerten. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte die Frau einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Es entstand Sachschaden am Fahrzeug und das Reh flüchtete von der Unfallstelle.

 

 

Sachbeschädigung an einem Fahrzeug

Burg, Neuendorfer Straße, 25.01.2023, 16:45 Uhr bis 26.01.2023 11:05 Uhr

Auf dem Grundstück eines Taxiunternehmens wurde durch unbekannte Täter ein Fahrzeug beschädigt. An dem Fahrzeug wurden drei Reifen zerstochen und an mehreren Stellen befanden sich Kratzer im Lack. Durch die Polizei wurden Spuren gesichert und ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigungen eingeleitet.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu tatverdächtigen Personen geben können werden gebeten, sich im Polizeirevier Jerichower Land unter der Telefonnummer 03921-9200 zu melden.

 

 

 

Im Auftrag

PHM Eismann

 

]]>
351912
<![CDATA[ Berichtszeitraum 25.01.2023 - 26.01.2023 ]]> Thu, 26 Jan 23 14:58:39 +0100 351770 <![CDATA[ Berichtszeitraum vom 24.01.2023 bis 25.01.2023 ]]> Wed, 25 Jan 23 13:11:11 +0100  

Alkoholisiert mit dem Fahrrad unterwegs

Burg, Conrad-Tack-Ring, 24.01.2023, 20:51 Uhr

Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde durch Beamte des Polizeireviers Jerichower Land ein 34-jähriger Radfahrer einer Kontrolle unterzogen, welche den Conrad-Tack-Ring in Burg befuhr. Während der Kontrolle konnte bei dem Radfahrer erheblicher Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,1 Promille. Nach der Durchführung einer Blutprobe im Krankenhaus und der Untersagung der Weiterfahrt wurde der Mann aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.

 

Wildunfall

Burg, Bundesstraße 1, 25.01.2023, 06:32 Uhr

Am Morgen des 25.01.2023 befuhr ein 53-jährige Mann mit seinem Mercedes Benz Sprinter die Bundesstraße 1 aus Burg kommend in Richtung Autobahnauffahrt. Als ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn kreuzte. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte der Mann einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Am Fahrzeug entstand Sachschaden und das Reh verendete vor Ort.

 

 

Verkehrskontrollen

Landkreis Jerichower Land, 24.01.2023

Durch Beamte des Polizeireviers Jerichower Land wurden am Dienstag im Landkreis verdachtsunabhängige Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei wurden leider insgesamt 8 Verstöße festgestellt und geahndet. Im Sinne der Verkehrssicherheit bitten wir alle Verkehrsteilnehmer sich an die entsprechenden Regeln zu halten und Rücksicht zu nehmen.

 

 

 

Im Auftrag

PHM Eismann

 

]]>
351399
<![CDATA[ Berichtszeitraum vom 23.01.2023 bis 24.03.2023 ]]> Tue, 24 Jan 23 11:04:14 +0100 Terrassenmöbel entwendet
Möser, Mirabellenweg, 22.01.2023
Unbekannte Täter haben im Zeitraum vom Sonntag, ca. 17:00 Uhr bis Montagfrüh 6:00 Uhr, eine komplette Sitzgarnitur aus pulverbeschichtetem Aluminium mit Holzapplikationen entwendet. Die Garnitur bestand aus vier Stapelstühlen, zwei Hochlehnern und einem Tisch. Die Möbel standen auf der Terrasse des Grundstücks.
Vermutlich wurde ein Fahrzeug genutzt, um die Möbel abzutransportieren. Diesbezüglich bittet die Polizei um Hinweise, sofern Zeugen auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen im o.g. Tatzeitraum wahrnahmen.

 

 

Tankbetrug
Biederitz OT Heyrothsberge, Berliner Straße, 23.01.2023, 5:45 Uhr
Der Fahrer eines Skodas betankte Montagfrüh seinen Pkw und fuhr, ohne die knapp 90 Euro für den Kraftstoff zu bezahlen, davon.
Strafanzeige wurde aufgenommen und Beweismaterial gesichert.

 

 

Versuchte Erpressung an Tankstelle
Elbe-Parey OT Parey, Güsener Straße, 23.01.2023, 19:33 Uhr
Die Mitarbeiterin der Tankstelle war gerade dabei im Geschäft Ordnung zu machen, als eine mit einer Sturmhaube über dem Kopf bekleidete männliche Person den Raum betrat und die Herausgabe von Geld forderte. Die Angestellte verneinte die Herausgabe des Geldes und zog sich in einen Raum zurück, während sie den Notruf der Polizei wählte.
Als Polizeikräfte wenig später den Tatort erreichten war der Täter nicht mehr vor Ort. Anhand vorliegender Beweise konnte der Täter identifiziert werden. Im Zuge der Tatortbereichsfahndung wurde der Täter schließlich auch gefasst.
Der 20-jährige tatverdächtige Mann, der sich in einem Gebüsch versteckte, war alkoholisiert. Der Atemalkoholtest ergab 1,3 Promille. Ein Drogenschnelltest fiel außerdem positiv auf Amphetamine aus. Die Durchsuchung des Mannes brachte ein Messer im Rucksack hervor, das er bei der Tatausführung jedoch nicht zum Einsatz brachte. Nach derzeitigen Kenntnisstand benutzte der Mann zur Tat keine Waffe oder anderen gefährlichen Gegenstand.
Der Mann wurde einem Arzt vorgestellt, der auch eine Blutprobenentnahme durchführte. Im Anschluss ließ er sich wegen psychischer Probleme freiwillig in ein Fachkrankenhaus einweisen.
Die Ermittlungen zu der Tat dauern an. Die 21-jährige Mitarbeiterin der Tankstelle war von der Tat sichtlich betroffen, musste jedoch nicht ärztlich behandelt werden.

]]>
351058
<![CDATA[ Berichtszeitraum 22.01.2023 - 23.01.2023 ]]> Mon, 23 Jan 23 14:38:26 +0100 350919 <![CDATA[ Berichtszeitraum 19.01.2023 - 20.01.2023 ]]> Fri, 20 Jan 23 13:08:01 +0100 350358 <![CDATA[ Berichtszeitraum vom 18.01.2023 bis 19.01.2023 ]]> Thu, 19 Jan 23 14:36:00 +0100 Diebstahl E-Bike
Genthin, Karower Straße, 17.01.2023
Im Zeitraum von 16:45 Uhr bis 19:00 Uhr hat eine unbekannte Täterschaft ein mit einem Gliederschloss gesichertes E-Bike entwendet. Die Eigentümerin stellte ihr braunes Bike am Ärztehaus ab und sicherte es entsprechend. Als sie es dann wieder nutzen wollte, war es weg. Lediglich Gliederteile des Schlosses wurden hinterlassen.

 

Diebstahl mehrerer Fahrräder vom Grundstück
Burg, Kreuzgang 17./18.01.2023
In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch haben sich unbekannte Täter Zutritt zu einem umzäunten Grundstück verschafft. Bei einem auf dem Grundstück befindlichen Fahrradschuppen überwand man gewaltsam das Schloss und gelangte an die darinstehenden Fahrräder. Schließlich wurden drei Fahrräder entwendet, darunter ein E-Bike, das zusätzlich mit einem Schloss angeschlossen war. Auch dieses Schloss wurde „geknackt“.

 

Bedrohung
Burg, Magdeburger Straße, 18.01.2023, 11:45 Uhr
Die Polizei setzte Mittwochmittag einen 34-jährigen Burger fest, der zuvor Personen in der Magdeburger Straße bedroht haben soll. Der Mann soll ein Messer bei sich geführt haben, mit dem er gestikulierend umherschwang. Eine betroffene Passantin wählte den Notruf der Polizei und schilderte diesen Sachverhalt.
Der Mann konnte auf Höhe des Conrad-Tack-Rings festgestellt werden, in der Hand ein Messer. Die handelnden Polizeibeamten forderten den Mann auf, das Messer fallen zu lassen, dem er nachkam. Im Zuge der weiterführenden Maßnahmen stellten die Polizeibeamten Wesensveränderungen bei dem Mann fest, weshalb der ärztliche Dienst hinzugezogen wurde. Der Mann, bei dem ein Drogenvortest den möglichen Konsum von Metamphetaminen hervorbrachte, wurde aufgrund anderer psychischer Auffälligkeiten in ein Fachkrankenhaus eingewiesen.
Gegen den Mann wurde Anzeige erstattet.

]]>
350098
<![CDATA[ Berichtszeitraum vom 17.01.2023 bis 18.01.2023 ]]> Wed, 18 Jan 23 10:13:28 +0100 Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Burg, Friedenstraße, Parkplatz, 17.01.20223, 10:21 Uhr

Eine 31-jähriger Fahrzeugführerin stellte ihren PKW VW Golf auf dem Parkplatz vor Netto ab. Das Fahrzeug stand ca. 15 Minuten auf dem Parkplatz und als sie zurückkam stellte sie fest, dass ein unbekanntes Fahrzeug gegen ihren PKW fuhr und Sachschaden verursachte. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Strafanzeige auf.

Hinweise zu einem möglichen Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.

 

 

Auseinandersetzung von minderjährigen Mädchen

Burg, Gummersbacher Platz, 16.01.2023, 14:30 bis 14:50 Uhr

Am 16.01.2023 und 17.01.2023 erschienen getrennt voneinander die Mütter zweier 13-jähriger Mädchen im Polizeirevier Jerichower Land und brachten eine Auseinandersetzung zwischen ihren beiden Töchtern zur Anzeige. Die Auseinandersetzung soll sich am 16.01.2023 zwischen 14:30 Uhr und 14:50 Uhr auf dem Gummersbacher Platz in Burg ereignet haben. Eines der Mädchen soll der anderem dabei unter anderem an den Haaren gezogen und getreten haben. Danach klagte das Mädchen über Schmerzen.

Durch die Polizei wurden Ermittlungen eingeleitet und mehrere Strafanzeigen aufgenommen.

 

 

 

Im Auftrag

PHM Eismann

 

 

 

 

 

 

]]>
349625
<![CDATA[ Berichtszeitraum vom 16.01.2023 bis 17.01.2023 ]]> Tue, 17 Jan 23 13:03:04 +0100 Einbruch bei einer Firma

Burg, Blumenstraße, 13.01.202 14:00 bis 16.01.2023,07:15 Uhr

Durch einen 55-jährigen Mitarbeiter einer Baufirma wurde bekannt, dass unbekannte Täter sich Zugang zum Gelände verschafften. Die unbekannten Täter öffneten ein Vorhängeschloss von einer Kette vom Bauzaun. Auf dem Gelände brachen die unbekannten Täter ein Trafo-Häuschen auf und durchtrennten die darin befindlichen Kabel. Zudem wurde das mobile Stromkabel von dem Baucontainer zum Stromverteiler abgetrennt und entwendet.

Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Strafanzeige auf.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen, auch im Vorfeld des Diebstahls, gemacht haben oder Angaben zu tatverdächtigen Personen oder dem Verbleib des Diebesgutes machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Jerichower Land oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

 

 

Brand von mehreren PKW

Genthin, Rotdornweg, 16.01.2023 um 03:43 Uhr

Durch die Rettungsleitstelle des Landkreises Jerichower Land wird die Polizei über einen Brand von mehreren PKW in Genthin im Rotdornweg informiert. Im Rahmen des Einsatzes konnten die eingesetzten Polizeibeamten feststellen, dass zwei PKW durch den Brand komplett zerstört wurden und ein weiterer dritter PKW beschädigt wurde. Die Polizei sicherte Spuren, befragte Zeugen und leitete eine Brandermittlung ein. Die Kriminalpolizei war vor Ort und hat die Ermittlungen übernommen.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Jerichower Land oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

 

Im Auftrag

PHM Eismann

 

]]>
349385
<![CDATA[ Berichtszeitraum vom 15.01.2023 bis 16.01.2023 ]]> Mon, 16 Jan 23 07:10:54 +0100 Brand eines PKW

Biederitz OT Königsborn, Möckerner Straße, 15.01.2023, 16:11 Uhr

Durch die Rettungsleitstelle des Landkreises wurde der Polizei der Brand eines PKW auf Höhe des Bahnübergangs in Königsborn gemeldet. Bei Ankunft brannte der PKW BMW X5 in voller Ausdehnung und wurde bereits durch die Feuerwehr gelöscht. Der Fahrzeugführer gab an, dass dieser verkehrsbedingt halten musste und das Fahrzeug im Motorraum Feuer fing. Er konnte seinen BMW noch rechtzeitig und unverletzt verlassen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 45.000,- Euro. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und durch ein örtlich ansässiges Abschleppunternehmen abgeschleppt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen hinsichtlich der Brandentstehung wurden aufgenommen, ein technischer Defekt scheint wahrscheinlich. Zur Brandbekämpfung kamen 25 Kameraden der Feuerwehren Biederitz und Königsborn mit sechs Fahrzeugen zum Einsatz.

 

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person

Jerichow OT Roßdorf, Heideweg, 15.01.2023, 11:29 Uhr

Ein 69-Jähriger befuhr mit seinem Moped Simson S51 den Heideweg aus dem Bereich Kruggasse kommend in Richtung Uferstraße. An der Kreuzung Heideweg/Kurze Straße beachtete dieser vermutlich ungenügend den sich von rechts annähernden, vorfahrtberechtigen 43-jährigen Fahrzeugführer eines PKW Jeep. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei diese beschädigt wurden. Der 69-Jährige erlitt eine Unterschenkelfraktur und wurde zur weiteren medizinischen Behandlung in das Fachklinikum Brandenburg verbracht und dort stationär aufgenommen. Gegen den Fahrer des PKW wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

 

Werkzeuge aus PKW entwendet

Burg, Kurt-Eisner-Straße, 14.01.2023 bis 15.01.2023

Bislang unbekannte Täter verschafften sich vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag Zutritt auf das offenstehende Grundstück des Geschädigten. Hier nahmen der oder die Täter offensichtlich das Innere eines VW Caddy in Augenschein. In der Folge wurde eine Heckscheibe eingeschlagen und aus dem Inneren diverse Werkzeuge im Wert von mehreren Tausend Euro entwendet.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Informationen zu den Tätern oder tatverdächtigen Personen geben können, werden gebeten, sich persönlich, via E-Mail (levd.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de) oder unter der Telefonnummer 03921/920-0 im Polizeirevier Jerichower Land zu melden.

 

Gefährliche Körperverletzung

Burg, Schartauer Straße, 15.01.2023, 02:00 Uhr

Ein 21-Jähriger wurde am Sonntag, gegen 02:00 Uhr Opfer einer gefährlichen Körperverletzung als er zu dieser Zeit durch die Schartauer Straße lief. Hier geriet er mit einer, aus drei jungen Männern und einer jungen Frau bestehenden Gruppe, in verbale Streitigkeiten. In der Folge schlug ihm einer der Männer eine Bierflasche auf den Kopf, woraufhin er zu Boden ging und kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Als er zu sich kam, musste der Geschädigte weitere Faustschläge ins Gesicht einstecken. Die Täter entfernten sich im Anschluss vom Tatort. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen diese ca. 170 cm - 180 cm groß und etwa 20 - 25 Jahre alt gewesen sein.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und nähere Angaben zu den Tätern sowie deren Fluchtrichtung geben können, werden gebeten, sich persönlich oder unter der Telefonnummer 03921/920-0 im Polizeirevier Jerichower Land oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

 

 

Sturm, PHK

 

]]>
348914
<![CDATA[ Berichtzeitraum vom 13.01.2023 bis 15.01.2023 ]]> Sun, 15 Jan 23 08:27:50 +0100 Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in Burg

Burg, Marienweg, 13.01.2023, 15:27 Uhr

Eine aufmerksame Bürgerin meldete am 13.01.2023 mehrere an die Wände gesprayte Hakenkreuze in der Bahnunterführung im Marienweg in Burg. Die Hakenkreuze wurden durch die eingesetzten Beamten unkenntlich gemacht. Eine Täterschaft ist bislang nicht bekannt. Das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger und terroristischer Organisationen ist strafbar und wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe geahndet.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu tatverdächtigen Personen geben können werden gebeten, sich im Polizeirevier Jerichower Land unter der Telefonnummer 03921-9200 zu melden.

 

Kollision mit einem Stein

Genthin, Hasenholztrift,13.01.2023, 17:44 Uhr

In Genthin kam es am 13.01.2023 zu einem Verkehrsunfall mit einem Stein. Ein 24-jähriger Genthiner wollte demnach mit seinem PKW eine Grundstückseinfahrt befahren. Er erschrak sich jedoch, als ein anderer PKW dieselbe Grundstückseinfahrt befahren wollte. Daraufhin startete er ein Ausweichmanöver, im Zuge dessen er mit einem Stein kollidierte. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Es entstand lediglich Sachschaden am PKW des 24-jährigen Genthiners.

 

Gute Sicht mit Konsequenzen

Lostau, Lindenstraße,14.01.2023, 02:23 Uhr

Im Rahmen der Streifentätigkeit kam den eingesetzten Beamten ein PKW mit eingeschaltetem Fernlicht auf der L52 in Lostau entgegen. Trotz mehrfacher Signale seitens der Beamten, das Fernlicht zu regulieren, zeigte der Fahrzeugführer keine Reaktion. In der daraufhin durchgeführten Verkehrskontrolle konnte festgestellt werden, dass die komplette Fahrerseite des PKW starke Beschädigungen aufwies. Im Zuge der Befragung gab der 90-jährige Fahrzeugführer an, dass er einen Verkehrsunfall gehabt hätte. Nähere Umstände zum Unfallhergang konnte der Fahrzeugführer nicht tätigen. Er vermutete jedoch, dass er gegen eine Mauer gefahren sei. Eine medizinische Versorgung benötigte der Fahrzeugführer nicht. Ihm droht nun ein Strafverfahren aufgrund des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

 

Zwangseinweisung nach Verkehrsgefährdung

Gommern, B184 in Richtung Zerbst,14.01.2023, 13:06 Uhr

Auf der B184 auf Höhe Gommern kam es in den Mittagsstunden zu einem ungewöhnlichen Sachverhalt. Ausgangsmeldung war eine hilflose Person, welche mit ihrem PKW plötzlich auf der B184 stehengeblieben sei und augenscheinlich Hilfe benötige. Vor Ort angekommen bestätigte sich dies zunächst. Die 48-jährige Fahrzeugführerin wirkte auf die Polizeibeamten stark desorientiert und konnte nicht auf deren Fragen eingehen. Des Weiteren tätigte sie diverse verwirrt wirkende Aussagen und litt augenscheinlich unter starken Stimmungsschwankungen. Daraufhin wurde ein Rettungswagen zum Einsatzort bestellt. Als die Rettungssanitäter schließlich eintrafen zeigte sich die Dame zunächst so stark erfreut, dass sie gar versuchte diese zu umarmen. Als ihr jedoch bewusst wurde, dass einige Minuten später durch den Notarzt eine Einweisung in ein örtliches Fachkrankenhaus in Prüfung stand, schlug ihre Stimmung ruckartig um. Sie versuchte die Rettungssanitäter zu attackieren und musste schließlich durch die Polizeibeamten fixiert werden. Folglich stand der Einweisung in das besagte Fachkrankenhaus nichts mehr im Wege. Das Fahrzeug, welches halb auf der Bundesstraße stand, wurde zur Gefahrenabwehr abgeschleppt.

 

Glühwein statt Großbrand

Burg, Niegripper Chaussee Siedlung,14.01.2023, 18:36 Uhr

Am frühen Samstagabend lief in der Rettungsleitstelle die Ausgangsmeldung eines Großbrandes in einer Lagerhalle in Burg ein. Als die daraufhin alarmierte Feuerwehr sowie Polizei am besagten Einsatzort eintraf, konnten sich die Gemüter vorerst wieder beruhigen. Es handelte sich bei dem vermeintlichen „Großbrand“ lediglich um eine Feuerschale, die im Rahmen einer „Glühweinnacht“ für warme Hände sorgen sollte. Das Feuer wurde schlussendlich durch die Veranstalter gelöscht.

 

 

i.A. Lentze, Polizeioberkommissar

 

]]>
348763
<![CDATA[ Berichtszeitraum vom 12.01.2023 bis 13.01.2023 ]]> Fri, 13 Jan 23 10:09:19 +0100 Diebstahl eines Elektrofahrrades

Genthin, Karower Straße, 12.01.2023 13:00 bis 14:00 Uhr

Eine 63-jährige Frau stellte ihr blaues Elektrofahrrad der Marke Lyon am 12.01.2023 um 13:00 Uhr an einem Fahrradständer vor dem Ärztehaus ab. Sie sicherte das Elektrofahrrad mit einem Bügelschloss. Als die Frau am 12.01.2023 um 14:00 Uhr zum Abstellort zurückkehrte, stellte sie den Diebstahl ihres Elektrofahrrades fest.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen, auch im Vorfeld des Diebstahls, gemacht haben oder Angaben zu tatverdächtigen Personen oder dem Verbleib des Elektrofahrrades machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Jerichower Land oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Verkehrsunfall mit einem Reh

Gommern, Bundesstraße 184, 12.01.2023. 06:20 Uhr

Ein 63-Jähriger Mann aus Vehlitz befuhr mit seinem Pkw die Bundesstraße 184 aus Leitzkau in Richtung Wahlitz, als plötzlich ein Reh versuchte, die Fahrbahn zu überqueren. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte er eine Kollision mit dem Tier nicht mehr verhindern. Das Reh verendete an der Unfallstelle und am Fahrzeug entstand Sachschaden. Der Fahrer konnte die Fahrt im Anschluss fortsetzen.

 

Geschwindigkeitskontrollen

Burg, Zerbster Chaussee, 12.01.2023, 16:10 Uhr bis 17:30 Uhr

Durch Polizeibeamte des Polizeireviers Jerichower Land wurden in den Nachmittagsstunden des 12.01.2022 auf der Zerbster Chaussee Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die hier zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 50 km/h. Im gesamten Zeitraum wurden 85 Fahrzeuge von dem Messgerät erfasst. Bei diesen wurden in der Summe 3 Überschreitungen festgestellt. Die Betroffenen erhalten in den nächsten Wochen einen Bußgeldbescheid der Zentralen Bußgeldstelle Magdeburg. Der Spitzenreiter passierte die Messstelle mit 78 km/h.

 

 

Im Auftrag

PHM Eismann

 

]]>
348371
<![CDATA[ Berichtszeitraum vom 11.01.2023 bis 12.01.2023 ]]> Thu, 12 Jan 23 10:11:21 +0100 Verkehrsunfall mit Sachschaden

Burg, Magdeburger Chaussee, 11.01.2023, 13:48 Uhr

Eine 32-jährige Fahrerin eines PKW Skoda befuhr die Bundesstraße 1 in Burg und beabsichtigte nach rechts in die Zibbeklebener Straße abzubiegen. Eine nachfolgende 58-jährige Fahrerin eines PKW Fiat befand sich hinter ihr. Beide kamen an der Lichtsignalanlage zum Stehen. Als die Lichtsignalanlage auf grün schaltete, fuhren beide an.  Die vorausfahrende Skoda Fahrerin musste nochmal verkehrsbedingt bremsen und die nachfolgende PKW Fiat Fahrerin übersah dieses und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Sachbeschädigung an einem PKW

Burg, Martin-Luther-Straße, 11.01.2023, 11.00 bis 16:17 Uhr

Ein 78-jähriger Mann stellte seinen PKW Toyota in Burg in der Martin-Luther-Straße am 11.01.2023 um 11:00 Uhr ab. Als er um 16:17 Uhr zum Fahrzeug zurückkam stellte er fest, dass die Frontscheibe zerstört war. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Strafanzeige auf.

 

 

Im Auftrag

PHM Eismann

 

]]>
348096
<![CDATA[ Berichtszeitraum vom 10.01.2023 bis 11.01.2023 ]]> Wed, 11 Jan 23 10:01:43 +0100 Einbruch in ein Einfamilienhaus

Möckern, OT Wüstenjerichow, 10.01.2023, 19:30 Uhr

In der Tatzeit vom 10.01.2023, 16:00 Uhr bis 19:30 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam über die Balkontür in das Haus ein. Die unbekannten Täter durchsuchten sämtliche Raume und entwendeten einen Stahlblechschrank mit Inhalt. Für die Ermittlungen im Rahmen der Tatortarbeit sicherte die Kriminalpolizei Spuren. Eine genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt und ist Gegenstand der Ermittlungen.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen, auch im Vorfeld des Einbruchs, gemacht haben oder Angaben zu tatverdächtigen Personen oder dem Verbleib des Diebesgutes machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Jerichower Land oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Hinweis der Polizei:

Das Polizeirevier Jerichower Land bittet, wachsam zu sein und verdächtige Personen- und Fahrzeugbewegungen, unabhängig von der Tages- oder Nachtzeit, der Polizei zu melden und nicht selbst aktiv zu werden. Darüber hinaus bietet die Polizei weiterhin kostenlose und neutrale Beratungen zum mechanischen und elektronischen Einbruchschutz an.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Polizeirevier Jerichower Land unter der Telefonnummer 03921/920-0 oder via E-Mail an za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de

 

Geschwindigkeitskontrollen

Burg, Zerbster Chaussee, 10.01.2023, 12:10 Uhr bis 13:30 Uhr

Durch Polizeibeamte des Polizeireviers Jerichower Land wurden in den Mittagsstunden des 11.01.2022 auf der Zerbster Chaussee Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die hier zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 50 km/h. Im gesamten Zeitraum wurden 80 Fahrzeuge von dem Messgerät erfasst. Bei diesen wurden in der Summe 4 Überschreitungen festgestellt. Die Betroffenen erhalten in den nächsten Wochen einen Bußgeldbescheid der Zentralen Bußgeldstelle Magdeburg. Der Spitzenreiter passierte die Messstelle mit 72 km/h.

 

Wildunfall

Lostau, Lostauer Straße, 09.01.2023. 19.23 Uhr

Eine 47-Jährige Frau aus Biederitz befuhr mit ihrem PKW Mercedes Benz die Lostauer Straße in Richtung Gerwisch, als plötzlich ein Reh versuchte, die Fahrbahn zu überqueren. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte sie eine Kollision mit dem Tier nicht mehr verhindern. Das Reh flüchtete von der Unfallstelle und am Fahrzeug entstand Sachschaden. Die Fahrerin konnte ihre Fahrt im Anschluss fortsetzen.

 

 

Im Auftrag

PHM Eismann

 

]]>
347814
<![CDATA[ Berichtszeitraum vom 09.01.2023 bis 10.03.2023 ]]> Tue, 10 Jan 23 11:26:32 +0100 Alkoholisierter Autofahrer

Burg, Südring, 10.01.2023 00:22 Uhr

Die Beamten des Polizeireviers Jerichower Land stellten im Rahmen der Streife einen PKW in Burg im Südring fest. Der PKW wurde einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnte ein Alkoholgeruch seitens des Fahrzeugführers festgestellt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,14 Promille. Der 34-jährige Mann wurde zur Blutprobenentnahme  verbracht und ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Im Anschluss wurde der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

 

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Burg, Friedenstraße, Parkplatz, 09.01.20223, 17:14 Uhr

Ein 46-jähriger Fahrzeughalter eines PKW BMW stellte am 09.01.2023 um 16:50 Uhr seinen PKW auf dem Parkplatz vor Netto ab. Das Fahrzeug stand ca. 10 Minuten auf dem Parkplatz und als er zurückkam stellte er fest, dass ein unbekanntes Fahrzeug gegen seinen PKW fuhr und Sachschaden verursachte. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Strafanzeige auf.

Hinweise zu einem möglichen Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.

 

Diebstahl E-Bike

Gommern, Bahnhofstraße, 09.01.2023 05:10 bis 16:00 Uhr

Eine 38-jährige Frau stellte ihr blaues E-Bike der Marke Fischer am 09.01.2023 um 05:10 Uhr an einem Fahrradbügel vor dem Bahnhof ab. Sie sicherte das Fahrrad mit einem Kettenschloss. Als die Frau am 09.01.2023 um 16:00 Uhr zum Abstellort zurückkehrte, stellte sie den Diebstahl ihres E-Bikes fest.

Sachdienliche Hinweise, insbesondere zu tatverdächtigen Personen und zum Verbleib des E-Bikes, nimmt das Polizeirevier Jerichower Land unter der Telefonnummer 03921/920-0 entgegen.

 

 

Im Auftrag

PHM Eismann

 

]]>
347630
<![CDATA[ Berichtszeitraum vom 05.01.2023 bis 06.01.2023 ]]> Mon, 09 Jan 23 10:19:07 +0100 Wildunfall

Klietznick, L 54, 05.01.2023, 10:53 Uhr

Am 05.01.2023 befuhr ein 36-Jähriger mit einem Ford Fiesta die L54 aus Richtung Klietznick in Richtung Jerichow als er plötzlich hinter einem Kurvenbereich einen auf der Fahrbahn liegenden Baum wahrnahm. Vermutlich durch den starken Sturm war der Baum auf die Fahrbahn gefallen und der junge Mann konnte trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung eine Kollision nicht mehr vermeiden. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr beräumte den Baum anschließend von der Fahrbahn. Es entstand ausschließlich Sachschaden.

 

PKW-Diebstahl

Burg, Franzosenstraße, 05.01.2023, 11:30 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Zeit vom 04.01.2023, 13:30 Uhr bis 05.01.2023, 11:30 Uhr einen PKW Opel Corsa in grün mit den amtlichen Kennzeichen JL-HH443 vom Innenhof eines Mehrfamilienhauses in der Burger Franzosenstraße. Die Kennzeichentafeln konnten bereits aufgefunden und sichergestellt werden. Zeugen die Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Burg oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

 

Trunkenheit im Verkehr

Burg, Zibbeklebener Straße, 05.01.2023, 23:48 Uhr

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag kontrollierten Beamte des Polizeireviers in Burg einen VW Golf in der Zibbeklebener Straße in Burg. Während der Kontrolle konnte starker Alkoholgeruch bei dem 39-jährigen Genthiner wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Es folgte die Blutprobenentnahme und die Einleitung eines Strafverfahrens.

 

i.A. PHK Heyer

 

]]>
347326
<![CDATA[ Berichtszeitraum vom 06.01.2023 bis 08.01.2023 ]]> Mon, 09 Jan 23 11:13:57 +0100 Wildunfall

B1, Hohenseeden, 07.01.2023, 20:45 Uhr

Am Abend des 07.01.2023 befuhr eine 31-Jährige aus Parey mit ihrem PKW VW Golf die B1 in Richtung Hohenseeden, als plötzlich vor ihr ein Reh versuchte die Fahrbahn zu überqueren. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte sie eine Kollision mit dem Tier nicht mehr vermeiden. Es entstand ausschließlich Sachschaden. Die VW-Fahrerin konnte ihre Fahrt im Anschluss fortsetzen.

 

Schadsoftware aufgespielt

Möckern OT Brandenstein, 05.01.2023, 18:00 Uhr

Unbekannte spielten auf den Computer eines 75-Jährigen aus Brandenstein Schadsoftware ein und verschafften sich so die Kontrolle über das Gerät. Der Mann erhielt daraufhin auf seinem Computer eine Warnmeldung und kontaktierte die dort hinterlegte Nummer, woraufhin ihm ein Unbekannter diverse kostenpflichtige Schutzstufen sowie die Bereinigung seines Computers in Aussicht stellte. Hierbei gab der Unbekannte an, Mitarbeiter eines internationalen Softwareentwicklers zu sein. In dem Gespräch versuchte man den Geschädigten mehrfach zur Zahlung von Geldbeträgen zu drängen, woraufhin dieser erkannte, dass es sich hier um einen Betrug handelt. Der Mann trennte den Computer sofort von Netzwerk und Strom und begab sich zur Polizei.

Die Polizei Burg weist darauf hin: Sollten Sie Opfer einer vergleichbaren Tat werden, trennen Sie den Computer vom Netzwerk, ändern sie relevante Passwörter, möglichst über ein anderes Netzwerk und erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Genthin, Mühlenstraße, 06.01.2023, 13:20 Uhr

Am 06.01.2023 befanden sich Beamte des Polizeireviers Jerichower Land in der Genthiner Mühlenstraße als plötzlich ein PKW der Marke Ford an ihnen vorbeifuhr. Den Beamten war der Fahrer jedoch schon im Vorfeld bekannt und sie kontrollierten ihn wenige Meter weiter.

Der 39-jährige Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten. Auch der Beifahrer, welcher zugleich Vater des Fahrers und Fahrzeughalter ist, muss sich wegen der Duldung des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Wer ein Kraftfahrzeug an einen Dritten überlässt, muss sich davon überzeugen, dass die Person sowohl die Erlaubnis als auch die Tauglichkeit besitzt, Kraftfahrzeuge sicher im Straßenverkehr zu führen.

 

Fahrrad gestohlen

Burg, Martin-Luther-Straße, 07.01.2023, 15:45 Uhr

Unbekannte entwendeten an einem Supermarkt in der Martin-Luther-Straße am 07.01.2023 in der Zeit zwischen 15:30 Uhr und 15:45 Uhr das Fahrrad eines 23-Jährigen aus Burg. Bei dem Fahrer handelte es sich um ein grau-rotes Mountainbike mit der Aufschrift „Rocket“. Zeugen die Hinweise zum Diebstahl oder zum Verbleib des Fahrrads geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Burg oder jeder anderen Dienststelle zu melden.

 

i.A. PHK Heyer

 

]]>
347332
<![CDATA[ Berichtszeitraum vom 08.01.2023 bis 09.01.2023 ]]> Mon, 09 Jan 23 11:15:20 +0100 Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Biederitz OT Gerwisch, Bahnhofstraße, 07.01.2023, 13:12 Uhr

Beamte des Polizeireviers Jerichower Land stellten im Rahmen ihrer Streifentätigkeit an den Wänden der Bahnunterführung im Bereich des Bahnhofes verfassungsfeindliche Symbole fest. Bei genauer Betrachtung mussten insgesamt 18 Hakenkreuze in unterschiedlichen Abmaßen von bis zu 100 cm x 100 cm, sowie die Zahlen „18“ und „88“ und weitere Schriftzüge dokumentiert werden. Die Schmierereien wurden fotografisch gesichert und ein Strafverfahren eingeleitet. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen werden durch den Staatsschutz übernommen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Jerichower Land unter der Telefonnummer 03921/920-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

 

Transporter angegriffen

Burg, August-Bebel-Straße, 08.01.2023 bis 09.01.2023

Vermutlich im Schutz der Dunkelheit schlugen bislang unbekannte Täter die Seitenscheibe eines auf dem Parkplatz des Helios Klinikums in Burg abgestellten Transporters der Marke VW ein und entwendeten von diesem die Motorhaube. Als Tatzeitraum wird durch den Geschädigten Sonntag, 08.09.2023, 17:00 Uhr bis 09.01.2023, 04:40 Uhr angegeben.

Zeugen, die im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Person- oder Fahrzeugbewegungen festgestellt haben oder Angaben zu dem oder den Täter(n) geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Jerichower Land unter der Telefonnummer 03921/920-0 zu melden.

 

Geschwindigkeitsmessungen

Burg, Magdeburger Chaussee, 08.01.2023

Bei Geschwindigkeitsmessungen durch Beamte des Polizeireviers Jerichower Land wurden am gestrigen Sonntag in der Zeit von 14:25 Uhr bis 15:45 Uhr bei 100 gemessenen Fahrzeugen, 5 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt und geahndet. Der Tagesschnellste und gleichzeitig traurige Spitzenreiter, ein BMW-Fahrer, passierte mit 114 km/h bei zulässigen 50 km/h die Messstelle. Abzüglich einer Tolerant von 3 km/h muss sich dieser auf ein Bußgeld in Höhe von 560€, 2 Punkte in Flensburg und ein zweimonatiges Fahrverbot einstellen.

 

Sturm, PHK

 

]]>
347337
<![CDATA[ Berichtszeitraum vom 04.01.2023 bis 05.03.2023 ]]> Thu, 05 Jan 23 10:50:12 +0100 E- Scooter Fahrer unter Alkoholeinfluss

Burg, Schartauer Straße, 04.01.2022, 03:58 Uhr

Im Rahmen der Streifentätigkeit stellten Polizeibeamte in der Schartauer Straße einen E-Scooter Fahrer fahrend fest, der lautstark herum schreit. Die eingesetzten Beamten kontrollierten den 19-jährigen E-Scooter Fahrer. Während der Kontrolle konnte durch die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Atemalkoholwert von 1,62 Promille. Der Beschuldigte wurde zur Blutprobenentnahme in das Krankenhaus Burg verbracht. Im Anschluß wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

 

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Möckern, Burger Straße, 04.01.2023, 16:25 Uhr

Der Polizei wird gemeldet, dass ein PKW Nissan in eine Umzäunung eines Hauses gefahren ist. Vor Ort teilte der 20-jährige Fahrer mit, dass er die Burger Straße in Richtung Hohenziatzer Chaussee befuhr. Nachdem er den dortigen Bahnübergang passierte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Er kam auf die Gegenfahrbahn, beschädigte ein Verkehrszeichen und anschließend an einem Zaun eines Wohnhauses zum Stehen. Der Zaun wurde dabei zerstört und die Hauswand beschädigt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

 

Einbruch in eine Firma

Gommern, Im Gewerbepark, 04.01.2023, 00:30 Uhr

Ein Mitarbeiter der Firma teilt den eingesetzten Polizeibeamten mit, dass im Zeitraum vom 04.01.2023 um 00:05 bis 04.01.2023 um 00:30 Uhr ein unbekannter Täter sich Zutritt auf das Betriebsgelände verschaffte. Hierbei lief er über ein Ackergelände und schnitt den Zaun des Betriebsgeländes auf. Er gelangte so auf das Gelände und entwendete von einem abgestellten Mercedes Vito die Räder mit Alufelgen. Die Polizeibeamten sicherten Spuren und leiteten ein Strafverfahren ein.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen, auch im Vorfeld des Diebstahls, gemacht haben oder Angaben zu tatverdächtigen Personen oder dem Verbleib des Diebesgutes machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Jerichower Land oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

i.A. PHM Eismann

 

]]>
346789