Menu
menu

Polizeimeldung des Zentralen Verkehrs- und Autobahndienstes der Polizeiinspektion Halle (Saale), 27.03.2019

28.03.2019, Weißenfels – 32

  • Polizeirevier BAB / SVÜ Weißenfels

 

 

Verkehrskontrollen am 27.03.2019 auf

den Autobahnen im südlichen Sachsen-Anhalt und der Landstraße 172

 

 

 

Am 27.03.2019 führten die Beamten des

Zentralen Verkehrs- und Autobahndienstes der Polizeiinspektion Halle (Saale) im

gesamten Zuständigkeitsbereich verstärkt Verkehrskontrollen durch. Diese

erfolgten mobil und stationär auf den Autobahnen 9, 14 und 38, sowie auf der

L172.

 

 

 

Im Rahmen unserer mobilen

Kontrolltätigkeit wurden folgende Verstöße festgestellt:12 x Parkverstoß1

x technische Veränderung am Fahrzeug7

x Nichtbeachtung eines bestehenden Überholverbotes1

x abgelaufene Hauptuntersuchung7

x Geschwindigkeitsverstoß4

x Nichteinhaltung des Sicherheitsabstandes3

x Benutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So

wurde um 20:15 Uhr der Fahrer eines Sattelzugs Mercedes auf der A9 nahe der

Anschlussstelle Weißenfels angehalten und kontrolliert, da er mit einer

Geschwindigkeit von 115 km/h fuhr, obwohl für seine Fahrzeugkombination eine

Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h festgelegt ist. Dabei wurde auch bekannt,

dass seine Beleuchtungseinrichtung defekt ist. Der Fahrer hat nun mit einem

Bußgeld von 80,- Euro und einen Punkt zu rechnen.

 

 

 

Um

17:15 Uhr fuhr der Fahrer eines Sattelzugs Volvo auf der A14 in Richtung

Magdeburg. Dabei missachtete er nahe der Ortslage Wettin-Löbejün das bestehende

Überholverbot. Dieser Fahrzeugführer hat ein Bußgeld von 70,- Euro und einem

Punkt zu erwarten.

 

 

 

Auf

der A38 wurde auf dem Parkplatz Helmetal, im Zeitraum von 06:00 Uhr bis 12:00

Uhr, eine stationäre Kontrollstelle eingerichtet. Gemeinsam mit den Kollegen

des Zolls und dem Bundesamt für Güterverkehr wurden hier 48 Fahrzeugführer und

deren Fahrzeuge einer Kontrolle unterzogen. 20 Fahrzeuge mussten beanstandet

werden, wobei 41 Verstöße bekannt und einer Ahndung herbeigeführt wurden.  Dabei kam es auch zur Überprüfung von

Abfalltransporten.

 

Bei

einem Lkw wurden gravierende Verschleißerscheinungen an seinen Reifen

festgestellt. Bei dessen Fahrer wurden zudem mehrere Verstöße gegen die

Vorschriften der einzuhaltenden Lenk- und Ruhezeiten (Sozialvorschriften) bekannt.

Diese Verstöße wurden mit einem Bußgeld geahndet, zudem wurde dem Fahrer die

Weiterfahrt untersagt. Das Bild in der Anlage vom verschlissenen Reifen darf

verwendet werden

 

 

 

Anschließend,

im Zeitraum von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr, wurde eine Kontrollstelle auf der L172

im Bereich der Stadt Bad Lauchstädt eingerichtet. Hier wurden elf Fahrzeuge

(fünf Lkw, vier Pkw und zwei Anhänger) kontrolliert, wovon sieben beanstandet

wurden. Acht Verstöße (z.B. das Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes, defekte

lichttechnische Einrichtung) wurden festgestellt und geahndet.

 

 

Impressum:

Polizeiinspektion Halle (Saale)Zentraler Verkehrs- und AutobahndienstLangendorfer Straße 4906667 WeißenfelsTel: (03443) 349-204Mail: za.zvad.pi-hal@polizei.sachsen-anhalt.de