Menu
menu

Polizeimeldungen aus dem Burgenlandkreis, 27.05.2018

27.05.2018, Halle – 95

  • Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd

 

 

Verkehrsunfall

 

27.05.2018; 04.10 Uhr; BAB38

Richtg. Göttingen, Höhe Weißenfels OT Großkorbetha

 

Ein PKW Audi kollidierte mit einem

Reh. An dem Fahrzeug lösten durch den Aufprall die Airbags aus. Die Fahrerin

wurde leichtverletzt und vor Ort ambulant behandelt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Das Reh überlebte den Unfall nicht. Auf Grund ausgetretener Betriebsstoffe kam

die Ölwehr zum Einsatz.  Gegen 08.50 Uhr

waren die Arbeiten abgeschlossen und die betroffene Fahrbahn wieder frei.

 

 

 

 

 

Ausgerastet

 

Freitag gegen 23.15 Uhr wurde eine

Sachbeschädigung an einem PKW in Weißenfels, Kleine Deichstraße gemeldet. Der

alkoholisierte Tatverdächtige konnte gestellt und Anzeige gegen ihn erstattet.

werden. Kurz vor 01.00 Uhr meldeten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der

Gustav-Adolf-Straße in Weißenfels einen randalierenden Bewohner. Es handelte

sich um die gleiche Person, wie zuvor bei der Sachbeschädigung. Auf Grund des

immer aggressiver werdenden Zustandes des Weißenfelsers wurde er in eine

psychiatrische Einrichtung gebracht.  

 

 

 

Verkehrsunfall

 

26.05.2018; 12.50 Uhr; Naumburg

OT Bad Kösen, B87

 

Ein PKW VW musste verkehrsbedingt

halten, ein nachfolgender PKW Kia fuhr auf. Im VW wurde die Beifahrerin

leichtverletzt, an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

 

 

Aufgebrochen

 

Unbekannte Täter brachen eine

Werkzeugschuppen und eine Laube auf einem Gartengrundstück in Weißenfels,

Hochheimweg (Anlage ?Altstadt?) auf, wie Samstagnachmittag gegen 14.50 Uhr

angezeigt wurde. Gestohlen wurde nichts.

 

 

 

Spielgeräte gestohlen

 

Aus einer Gartenanlage in

Weißenfels, An den stadthallen (Gartenanlage ?Sportplatz e.V.?) wurden

Spielgeräte im Wert von ca. 300,- Euro entwendet, so unter anderem eine

Kinderrutsche, eine Wippe und eine Schaukel. Der Diebstahl wurde Samstagabend

festgestellt.

 

 

 

Sichergestellt

 

Kurz vor 21.00 Uhr am Samstag

meldete ein Geschädigter, in Zeitz von einer Jugendlichen durch eine

Softairwaffe beschossen  worden zu sein.

Er wurde nicht verletzt. Vor Ort wurde die 17Jährige angetroffen. Die

Softairwaffe (mit einigen Plastikkugeln Munition) wurde hinter einer Plakatwand

versteckt aufgefunden und sichergestellt. 

Die 17Jährige gab ihr Handeln zu.

 

 

 

Beleidigung, versuchte Körperverletzung, Widerstand gegen

Vollstreckungsbeamte

 

Ein 23Jähriger wollte am Samstag

gegen 21.30 Uhr im Bereich der Pfennigbrücke in Weißenfels urinieren. Er drehte

sich dann mit entblößtem Geschlechtsteil in Richtung mehrere Personen (zwei

Frauen und ein Mann) um, die in einem nahegelegenen Freisitz saßen. Der

37jährige Mann begab sich daraufhin in Richtung des Entblößers. Dieser zog

daraufhin ein Messer und warf es in Richtung Oberkörper des Geschädigten. Durch

schnelles Wegdrehen entging dieser einer Verletzung. Die hinzugerufenen

Polizeibeamten forderten den 23jährigen Syrer auf, ihnen zum Funkstreifenagen

zu folgen. Der Betrunkene (1,6 Promille Atemalkohol) leistete daraufhin

Widerstand gegen die Beamten und schlug um sich. Ihm mussten die Handfessel

angelegt werden. Das Messer wurde sichergestellt.  

 

 

 

Betrunken hinterm Steuer

 

Samstagabend gegen 23.50 Uhr wurde

in Weißenfels, Merseburger Straße ein PKW VW angehalten und kontrolliert.

Zeugen hatten zuvor die Polizei alarmiert, da der Wagen Schlangenlinien fahrend

unterwegs war. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 55Jährigen ergab 1,6

Promille.  

 

In Naumburg, Postring wurde Sonntag

gegen 04.45 Uhr ein PKW Daimlerchrysler einer Verkehrskontrolle unterzogen.

Hier ergab die Atemalkoholkontrolle bei dem 36Jährigen Fahrer 1,8 Promille. Es

erfolgte eine Blutprobenentnahme durch einen Arzt und die Sicherstellung des

Führerscheins.

 

 

Impressum:

 

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Pressestelle

Merseburger Straße 06

06110 Halle

Tel: (0345) 224-1533

Fax: (0345) 224-1280

Mail:

presse.pi-hal@polizei.sachsen-anhalt.de