Menu
menu

Pressemeldungen der Polizei

Polizeimeldung

Ermittlungen nach gefährlicher Körperverletzung in Wohnung

04.06.2021, Magdeburg – 031/2021

  • Polizeiinspektion Magdeburg

Magdeburg | Am 03.06.2021, gegen 19:00 Uhr, verletzte sich ein 43-jähriger Kameruner, nachdem er vom Balkon einer Wohnung im Bereich Neue Neustadt in der dritten Etage gesprungen war.

Der 43-Jährige soll sich nach ersten Erkenntnissen mit einem Bekannten nach Magdeburg begeben haben, um dort ein Auto zu kaufen. Hierzu trafen sich die beiden Männer in einer Wohnung mit den vermeintlichen Autoverkäufern, einer Gruppe von 4 bis 5 Männern mit arabischem Aus-sehen. Als es zu einer körperlichen Auseinandersetzung des Bekannten mit den Autoverkäufern kam, flüchtete der 43-Jährige auf den Balkon und sprang von diesem herunter. Dabei zog sich der Mann schwere Ver-letzungen zu. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten bei diesem ein Paket, mutmaßlich mit Falschgeld sicherstellen. Der 43-Jährige wurde vorerst in ein nahegelegenes Krankenhaus zur stationären Behandlung verbracht. Bei den weiterführenden Ermittlungen wurden in der betroffenen Wohnung geringe Mengen an Betäubungsmitteln, ein Baseballschläger und ein Schlagstock aufgefunden und sichergestellt. Weiter wurde bekannt, dass gegen den Kameruner ein offener Haftbefehl vorlag. Über die Vollstreckung wird in den nächsten Stunden entschieden. Der mutmaßliche Geschädigte konnte bislang nicht namentlich bekannt gemacht und aufgefunden werden. Ebenso fehlt von den Beschuldigten jede Spur. Die polizeilichen Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Bedrohung sowie des Inverkehrbringens von Falschgeld und Verstoß gegen das BtMG dauern an.

 

Polizeiinspektion Magdeburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sternstraße 12
39104 Magdeburg
Tel. +49 391 546 1422
E-Mail: presse.pi-md@polizei.sachsen-anhalt.de