Menu
menu

Pressemeldungen der Polizei

Berichtszeitraum 31.07.2020-02.08.2020

Polizeimeldungen Polizeirevier Stendal

02.08.2020, Stendal – 197/2020

  • Polizeirevier Stendal

Drogen im "Gepäck" - Vollbrand eines Mähdreschers - Fahren unter Alkoholeinfluss


Kriminalitätsgeschehen

Reifenstecher während Waldbadbesuch
01.08.2020, 15:00 Uhr – 01.08.2020, 18:14 Uhr
Seehausen, Lindenstraße
Unbekannte Täter zerstachen den vorderen rechten Reifens eines VW-Fahrers aus Leipzig, nachdem dieser das Waldbad in Seehausen besuchte. Gegen 15:00 Uhr wurde der PKW vor dem Krankenhaus unbeschadet geparkt. Als man gegen 18:14 Uhr zum PKW zurückkehrte, stellte man den Schaden fest. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Drogen im „Gepäck“
02.08.2020, 04:25 Uhr
Stendal, Breite Straße
Während der Streifentätigkeit wurde ein 39-Jähriger Fahrradfahrer wegen seiner nicht vorhandenen lichttechnischen Einrichtung einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der Fahrradfahrer zudem im Besitz von kleineren Mengen an Betäubungsmitteln steht. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und die illegalen Substanzen sichergestellt.

Wer Hinweise zum Tatgeschehen geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Stendal unter der Telefonnummer: 03931/685291 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Brandgeschehen

Vollbrand eines Mähdreschers
31.07.2020, 15:47 Uhr
Tangermünde, OT Storkau, Stendaler Straße
Am Freitagnachmittag ereignete sich ein Brandgeschehen in der Ortslage Storkau. Hierbei geriet ein Mähdrescher in Vollbrand, welcher auf einem Getreidefeld seine Arbeit verrichtete. Durch schnelles Reagieren konnte ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Felder verhindert werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 50.000 Euro. Mehrere Ortsfeuerwehren waren im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Die Brandursachenermittlungen dauern an.

Getreidefeld gerät in Brand
01.08.2020, 12:03 Uhr
Tangerhütte, OT Demker
Ein Getreidefeld von ca. 4 Hektar zwischen den Ortslagen Elversdorf und Demker geriet in Brand. Ursächlich war hier ebenso ein Feuer, welches von einem Mähdrescher ausging. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4.000 Euro. Mehrere Ortsfeuerwehren mit mehr als 60 Kameraden waren im Einsatz. Personenschäden waren nicht zu beklagen. Die Brandursachenermittlungen wurden aufgenommen.

Schuppenbrand
01.08.2020, 18:24 Uhr
Tangermünde, Heerener Straße
Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein Schuppen in Brand, welcher mit Unrat bestückt war. Für die Löscharbeiten war die Ortsfeuerwehr mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Verkehrsgeschehen

Verkehrsunfallunfall mit Unfallflucht
31.08.2020, 19:43 Uhr
Havelberg, Pritzwalker Straße
Ärgerlich endete der Tagesverlauf für einen 34-Jährigen aus Havelberg. Dieser stellte seinen PKW unbeschadet auf einem Edeka-Parkplatz ab. Als er wenig später erneut seinen PKW nutzen wollte, stellte er Beschädigungen an der Fahrertür fest. Der Unfallverursacher verließ unerlaubt den Unfallort und blieb bis dato unbekannt.

Wer Hinweise zum Tatgeschehen geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Stendal unter der Telefonnummer: 03931/685291 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Fahren ohne Pflichtversicherung
01.08.2020, 12:10 Uhr
Havelberg, Vor dem Steintor
Im Rahmen der Streife wurden Polizeibeamten auf einen E-Scooter-Fahrer aufmerksam, welcher ohne Pflichtversicherungskennzeichen den öffentlichen Straßenverkehr nutzte. Nach einer anschließenden Kontrolle sollte sich herausstellen, dass der Fahrzeugführer noch keine Versicherung abgeschlossen hatte. Der nunmehr Beschuldigte muss sich folglich wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Fahren unter Alkoholeinfluss
01.08.2020, 17:15 Uhr
Sandau, Deich
Im Rahmen einer Sachverhaltsaufnahme wurden Polizeibeamten auf einen Motorrollerfahrer aus Havelberg aufmerksam. In der weiteren Folge konnte ermittelt werden, dass das Fahrzeug nicht pflichtversichert war und der Fahrzeugführer mit 1,75 Promille unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Der Beschuldigte muss sich unter anderem auf ein Verfahren wegen Trunkenheit in Verkehr einrichten.

Wildunfall
31.07.2020, 23:10 Uhr
Stendal, B 188
Mit einem Schrecken kam eine 28-jährige PKW-Fahrerin aus Anhalt-Bitterfeld, Ortsteil Breesen, davon. Als diese die B 188 aus Richtung Insel in Richtung Gardelegen befuhr, kreuzte plötzlich ein Rehwild die Fahrbahn. Ein Zusammenstoß konnte nicht mehr verhindert werden. Am PKW entstand Sachschaden. Das Wild verendete an der Unfallstelle.

Geschwindigkeitskontrollen
31.07.2020, 12:00 Uhr - 01.08.2020, 12:00 Uhr
Landkreis Stendal
An unterschiedlichen Orten, zu unterschiedlichen Zeiten wurden Geschwindigkeitskontrollen im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Stendal durchgeführt. Insgesamt wurden für den benannten Zeitraum Fahrzeuge im vierstelligen Bereich erfasst. Davon erwartet 89 Fahrzeugführer ein Verwarngeld sowie 20 Fahrzeugführer ein Bußgeld. Den Höchstwert stellte ein PKW-Fahrer auf der B 189, Abfahrt Borstel, dar. Bei zulässigen 70 km/h überschritt dieser die Höchstgeschwindigkeit um 37 km/h. Auch hier wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal - PRev. Stendal - Pressestelle

Uchtewall 3
39576 Stendal

Tel: +49 3931 685 251
Fax: +49 3931 685 190

Mail: bpa.prev-sdl@polizei.sachsen-anhalt.de