Menu
menu

Aktuelle Pressemitteilungen - Sachsen-Anhalt

Polizeimeldungen

Berichtszeitraum vom 03.05.2021 bis 04.05.2021

04.05.2021, Köthen – 107 / 2021

  • Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage

Raguhn: Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am 03.05.2021 ereignete sich gegen 16:35 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden in Raguhn. Dem bisherigen Stand der polizeilichen Ermittlungen zufolge befuhr eine 24-jährige Fahrzeugführerin eines Pkw Ford die L 136, Hallesche Straße, aus Richtung B 184 in Richtung Raguhn. Die Bahnschranken waren geschlossen. Die Fahrzeugführerin des Pkw Ford fuhr links an den wartenden Fahrzeugen vorbei, um in die Ladestraße abzubiegen. Eine 53-jährige Fahrzeugführerin eines Pkw Hyundai fuhr aus einem Grundstück auf die L 136 auf und kollidierte mit dem Pkw Ford. Anbei beiden Fahrzeugen entstand ein polizeilich vorläufig auf 7.000 Euro geschätzter Gesamtsachschaden.

 

Raguhn: Wildunfall

Am 04.05.2021 ereignete sich um 00:03 Uhr ein Verkehrsunfall mit einem Waschbären. Bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge befuhr ein 23-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw Audi die Hallesche Straße in Raguhn. Ein Waschbär lief auf die Straße und kollidierte mit dem Pkw. Am Pkw entstand ein Sachschaden von polizeilich vorläufig geschätzten 500 Euro. Der Waschbär wurde am Unfallort nicht aufgefunden.

 

Osternienburg: Wildunfall

Am 04.05.2021 ereignete sich um 01:35 Uhr ein Verkehrsunfall mit einem Reh auf der B 187 a. Ein 48-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw VW befuhr die B 187 a und kollidierte mit einem Reh, welches die Fahrbahn überquerte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

 

Kriminalitätslage

Köthen: Diebstahl einer Geldbörse

Ein 45-jähriger Mann zeigte den Diebstahl seiner Geldbörse bei der Polizei an. Er war 03.05.2021 in einem Supermarkt in Köthen, Bernburger Straße, einkaufen. Die Geldbörse habe er in den Einkaufswagen gelegt. In der Geldbörse befanden sich u. a. Ausweisdokumente und Bargeld. Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren und die Sachfahndung wurden eingeleitet.

 

Köthen: Geldbörse unterschlagen

Ein 51-jähriger Mann war am Nachmittag des 03.05.2021 in Köthen, Bahnhofstraße, in einem Verkaufsmarkt. Seine Geldbörse legte er im Markt ab. Danach verließ der Mann den Markt und stellte später fest, dass er seine Geldbörse im Markt vergessen hatte. Er fuhr zurück, konnte diese jedoch nicht mehr auffinden. In dieser befanden sich persönliche Dokumente und Bargeld. Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren sowie die Sachfahndung wurden eingeleitet.

 

Köthen: Geldwechselbetrug

In einem Einkaufsmarkt in Köthen ereignete sich am Abend des 03.05.2021 eine Betrugsstraftat. Zwei unbekannte Täter betraten den Einkaufsmarkt. Der eine unbekannte Täter ging zur Kasse, um seinen geringwertigen Einkauf mit einem großwertigen Geldschein zu bezahlen. Anschließend kam der zweite unbekannte Täter an die Kasse, um seinen Einkauf zu bezahlen. Nunmehr kam der erste unbekannte Täter zurück, um seine Ware wieder zurückzugeben. Er erhielt den großwertigen Geldschein zurück. Beide Personen verließen den Einkaufsmarkt. Kurze Zeit später wurde das Fehlen des Wechselgeldes bemerkt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Betrugsstraftat wurden aufgenommen.

 

Zeugenaufruf

Raguhn: Geldwechselbetrug

Ein 80-jähriger Mann wurde am 03.05.2021 nach seinem Einkauf auf einem Parkplatz in Raguhn von einem Unbekannten angesprochen, ob er Geld wechseln könne. Der 80-jährige Mann war hilfsbereit und nahm seine Geldbörse. Der unbekannte Mann griff sofort in die Geldbörse, um nach Kleingeld zu suchen. Der unbekannte Mann befand sich in Begleitung einer Frau. Die zwei unbekannten Täter liefen dann weiter. Zu Hause stellte der 80-jährige Mann fest, dass mehrere Geldscheine aus seiner Geldbörse fehlten.

Personenbeschreibung des unbekannten Mannes:

  1. 20-30 Jahre alt
  2. 1,80 m groß und schlank

dunkel gekleidet mit Jacke und Mütze

 

Personenbeschreibung der unbekannten Frau:

  1. 20-30 Jahre alt
  2. 1,55 m groß und schlank

bekleidet ohne Jacke, das Oberteil im Brustbereich mit Silber abgesetzt

 

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Revierkommissariat Bitterfeld-Wolfen, Dammstraße 10, Tel. 03493/301-0 oder unter der E- Mail- Adresse efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

 

Bitterfeld: Diebstahl einer Geldbörse

Eine 76-jährige Frau war gegen Mittag am 03.05.2021 in einem Markt in Bitterfeld, Mühlstraße, einkaufen. An der Kasse bemerkte sie, dass ihre Geldbörse aus ihrer Handtasche entwendet wurde. In der Geldbörse befanden sich persönliche Dokumente und Bargeld. Ihre Bankkarte hat die Frau sofort sperren lassen. Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen sowie die Sachfahndung eingeleitet.

 

Bitterfeld: Diebstahl von Kupferkabel

Am Nachmittag des 03.05.2021 wurde der Diebstahl von Kupferkabel sowie Werkzeug aus einem unbewohnten Gebäude in der Bismarckstraße angezeigt. Die unbekannten Täter verschafften sich gewaltsam Zugang. Dabei entstand Sachschaden. Der Stehlschaden wird mit rund 2.000 Euro beziffert.

 

Wolfen: Diebstahl aus Garage

Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zu einer Garage in einem Garagenkomplex in der Saarstraße und entwendeten u. a. einen Luftkompressor. Der Schaden wird mit rund 300 Euro beziffert. Der geschädigte Garagenbesitzer erstattete am 03.05.2021 Strafanzeige.

 

Zerbst: Online-Betrug

Am 03.05.2021 erstattete ein 53-jähriger Mann Strafanzeige bei der Polizei. Er hatte ein Päckchen von einem Onlinehändler erhalten, ohne diese Bestellung getätigt zu haben. Im Päckchen befand sich ein modisches Accessoire im Wert von mehreren Hundert Euro. Der 53-Jährige sendete das Päckchen zurück und erstattete Anzeige.

Impressum:
Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld
Pressestelle
Friedrich-Ebert-Strasse 39
06366 Köthen

Tel: (03496) 426-0
Fax: (03496) 426-210
Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de