Menu
menu

Aktuelle Pressemitteilungen - Sachsen-Anhalt

Polizeimeldungen

Kriminalitäts- und Verkehrslage

16.09.2020, Wittenberg – 219

  • Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Diebstahl

Im Zeitraum von Dienstagabend bis Mittwochmorgen wurde in Wittenberg in der Willy-Lohmann-Straße an einem parkenden PKW Ford die Heckscheibe zerstört. Aus dem Fahrzeug wurden mehrere Angeln, diverse Fischereidokumente und Angelzubehör entwendet. Der 39-jährige Geschädigte schätzt den Schaden auf ca. 700 €.

Sachbeschädigung

Am Dienstag wurden im Stadtgebiet von Oranienbaum vier mit Graffiti beschmierte Bushaltestellenhäuschen festgestellt. Nach bisherigem Kenntnisstand befinden sich diese in der Oranienbaumer Schloßstraße, am Drehberg, in der Griesener Dorfstraße und in der Erdmanndorfstraße in Wörlitz. Unbekannter Täter sprühte mit blauer Farbe mehrfach Smileys und den Schriftzug “Plata o Plomo“.

 

Verkehrslage:

Unfälle

Am Dienstag gegen 16.45 Uhr beobachtete ein Zeuge neben einem Einkaufsmarkt an der Wendeschleife der Alten Wittenberger Straße in Dabrun, wie ein Mercedes Transporter rückwärts gegen einen parkenden VW Transporter fährt. Der Unfallverursacher fuhr jedoch weiter. Der Zeuge verständigte den 45-jährigen Fahrer des VW. Dieser verfolgte den Unfallflüchtigen. In der Dabruner Dorfstraße stellte er ihn. Der 60-jährige Fahrer war gerade dabei seine Fahrzeugschäden zu begutachten. Da beide Fahrzeuge Unfallschäden aufwiesen, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

 

In Jessen befuhr am Dienstag gegen 16.10 Uhr eine 52-jährige Ford Fiesta Fahrerin die Rosa-Luxemburg Straße und wollte nach links abbiegen. Ein nachfolgender 18-jähriger VW Golf Fahrer beachtete den verkehrsbedingt haltenden Ford unzureichend und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Auf der B 100 stürzte am Dienstagmittag zwischen Bergwitz und Radis ein 36-jähriger Kradfahrer. Ungefähr 400 m nach der Ortslage Bergwitz bremste er wegen einem auf der Straße liegenden, unbekannten Gegenstand stark ab. Er verlor die Kontrolle über seine BMW und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Bei dem Sturz wurde er schwer, jedoch nicht lebensgefährlich, verletzt. Er wurde zur medizinischen Betreuung in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein Krad musste abgeschleppt werden. Nach ersten Ermittlungen wurde am Unfallort kein Gegenstand aufgefunden.

 

Kontrollen

Am Dienstag wurde gegen 23.20 Uhr in Kemberg auf dem Leipziger Neumarkt ein PKW Ford Fahrer kontrolliert. Da bei dem 38-jährigen Fahrzeugführer der Verdacht auf Drogenkonsum bestand, wurde ein Speichelschnelltest durchgeführt. Das Testergebnis bestätigte diesen Verdacht. Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde eingeleitet und eine Blutprobenentnahme angeordnet.

 

Schwerpunktkontrollwoche

Am Dienstagnachmittag wurde im Gräfenhainicher Ortsteil Möhlau an der Alten Golpaer Straße eine fast 4-stündige Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Bei zulässigen 30 km/h wurden 46 Verstöße festgestellt und geahndet. Ein PKW-Fahrer wurde dort mit 69 km/h gemessen.

Weitere Geschwindigkeitskontrollen wurden am Dienstag in Holzdorf, in Iserbegka, in Nudersdorf sowie in Jüdenberg durchgeführt. Lediglich in Jüdenberg hielten sich alle Fahrzeugführer an die zulässige Höchstgeschwindigkeit.

Im Landkreis Wittenberg wurden bei mobilen Verkehrskontrollen drei Kraftfahrzeugführer bei der unzulässigen Handynutzung beobachtet. Entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

Impressum:

 

Polizeirevier Wittenberg Pressestelle

 

Juristenstraße 13a

06886 Lutherstadt Wittenberg

 

Tel: (03491) 469 0

Fax: (03491) 469 210

 

Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de