Ausgabe Nr. 10 vom 27. Mai 2016

Staatskanzlei "Palais am Fürstenwall"
Foto: Werner Klapper

Landespolitik

 

Kabinett: Land erhält Flächen für den Hochwasserschutz

Das Land erhält von der Bodenverwertungs- und -verwaltungs-GmbH des Bundes rund 4.500 Hektar Flächen für den Hochwasser- und Gewässerschutz. Das Kabinett hat in dieser Woche dem Erwerb von Flächen durch die Landgesellschaft Sachsen-Anhalt zugestimmt. Die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie, Prof. Dr. Claudia Dalbert, erklärte: „Mit diesem Schritt ist es uns noch besser möglich, den Flüssen mehr Raum zu geben und Hochwasserrisiken zu reduzieren. Damit wird auch ein zentrales umweltpolitisches Anliegen der neuen Landesregierung aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt.“ mehr erfahren

 
Ministerpräsident: Leuna ist Standort mit guten Zukunftschancen

„Leuna ist ein Industriestandort mit großer Tradition und guten Zukunftschancen.“ Das erklärte Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff in dieser Woche in Leuna beim Symposium „Leuna – Chemiestandort mit Zukunft“. Jede Mark und jeder Euro, die nach der Wiedervereinigung in die Erhaltung des Chemiestandorts Sachsen-Anhalt geflossen seien, seien gut investiert. Die vielen Tausend Arbeitsplätze allein in der Chemie des Landes zeugten davon. Mindestens ebenso wichtig seien die Impulse für das wirtschaftliche Umfeld und die Lebensqualität in den Kommunen, betonte Haseloff. mehr erfahren


Haseloff: „Landwirtschaft betrifft uns alle unmittelbar“

„Die Landwirtschaft ist für unser Bundesland ein wichtiger Wirtschaftszweig. Sie berührt und betrifft uns alle ganz unmittelbar. Wer wie Landwirtschaft betreibt, ist keine zweitrangige Frage.“ Das sagte Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff kürzlich in Querfurt. Dort nahm er an der diesjährigen AGRAVIS-Hauptversammlung teil. In seinem Grußwort mahnte Haseloff einen „verantwortungsbewussten Umgang mit Boden, Wasser, Luft und Natur“ an. Haseloff: „Das Gemeinwohl hat auch eine Zukunftsdimension, nicht nur einen Gegenwartsbezug.“ mehr erfahren


„Jugend musiziert“: Preisträger aus Sachsen-Anhalt geehrt

„‘Jugend musiziert‘ ist seit vielen Jahren einer der erfolgreichsten Schülerwettbewerbe in Deutschland. Aus kleinen Anfängen ist etwas ganz Großes entstanden. ‚Jugend musiziert‘: das ist vor allem seit mehr als einem halben Jahrhundert Wettbewerbskultur auf höchstem Niveau. Dieser Wettstreit hat eine bemerkenswerte Wirksamkeit, eine vitale Anziehungskraft und eine große Bekanntheit entfaltet.“ Das sagte Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff in dieser Woche in Halle. Dort nahm er der Ehrung der diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger aus Sachsen-Anhalt teil. mehr erfahren


Härtefallkommission legte Tätigkeitsbericht für 2015 vor

Sachsen-Anhalts Minister für Inneres und Sport, Holger Stahlknecht, und die Vorsitzende der Härtefallkommission des Landes Sachsen-Anhalt, Monika Schwenke, haben kürzlich den Bericht über die Tätigkeit der Härtefallkommission im Jahr 2015 vorgestellt. Das Gremium prüft Fälle, in denen hier lebende Ausländer, denen nach geltendem Recht kein Aufenthaltsrecht zusteht und die dadurch ausreisepflichtig sind, unter Härtegesichtspunkten der Verbleib in Deutschland ermöglicht werden kann. Dazu bringen die Mitglieder in die Kommission Anträge ein, die dort beraten werden. mehr erfahren


Grundstein für die neue Feuerstein-Arena in Schierke

Der Grundstein für die neue Feuerstein-Arena wurde kürzlich in Schierke (Landkreis Harz) gelegt. „Der Bau der neuen Sport- und Freizeitstätte ist ein bedeutender Schritt und wird wesentlich dazu beitragen, dass sich der Ort am Fuße des Brockens weiterhin kontinuierlich zu einem attraktiven Kurort wandelt“, sagte Sachsen-Anhalts Bauminister Thomas Webel beim Baustart. Es gebe noch viel zu tun, um Schierke touristisch wettbewerbsfähiger zu machen. Eine Reihe notwendiger städtebaulicher und verkehrlicher Maßnahmen bedingten sich gegenseitig, so der Minister. mehr erfahren

Land und Regionen

 

Aschersleben: Stiftung zeigt Werke von Neo und Hanno Rauch

In der Grafikstiftung Neo Rauch in Aschersleben (Salzlandkreis) sind in den kommenden Monaten Werke des Leipziger Künstlers und seines weitgehend unbekannten Vaters zu sehen. Für die Schau „Hanno & Neo Rauch - Vater und Sohn“ hat Neo Rauch etwa 50 Holzschnitte, Grafiken und Zeichnungen des Vaters ausgesucht. Dieser war etwa einen Monat nach der Geburt Neo Rauchs bei einem Zugunglück gestorben. Es sind Industriebauten und Tagebaue zu sehen ebenso wie Porträts des Vaters und der Mutter. Die Ausstellung kann bis zum 30. April 2017 besucht werden. mehr erfahren


Werke des Malers Rudolf Hammerl sind im Landtag zu sehen

Im Landtag von Sachsen-Anhalt setzt die SPD-Fraktion ihre Reihe „Kunst kommt in die Gänge“ fort. Unter der Überschrift „Lichtblicke“ werden Ölbilder des Merseburger Hobby-Malers Rudolf Hammerl präsentiert, bei denen das Licht eine besondere Rolle spielt. Beliebte Motive des Künstlers sind Landschaften, die Ruhe ausstrahlen, Stadtansichten und Reise-Eindrücke. Aber auch Stillleben gehören zu seinem Repertoire. Hammerl wurde 1943 in Eger im heutigen Tschechien geboren, war von 1993 bis 2005 Leiter des Hochbauamtes der Stadt Merseburg und ist seit 2005 im Ruhestand. mehr erfahren


Sachsen-Anhalts Badeseen starteten in die neue Saison

Sachsen-Anhalts Badeseen starteten am 15. Mai 2016 in die neue Saison. Die 69 öffentlichen Badegewässer zeigen sich dabei in einem sehr guten Zustand. Dazu Ministerin Petra Grimm-Benne: „Mein Dank gilt den Betreibern der Badestellen und den vielen Ehrenamtlichen, die dazu beigetragen haben, dass die Seen fit für die neue Saison sind.“ Grimm-Benne strich zudem die wichtige Rolle der Gesundheitsämter und des Landesamtes für Verbraucherschutz heraus, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Saison absicherten. mehr erfahren

Unterwegs mit dem Ministerpräsidenten

 

Video-Clips Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff unterwegs in Sachsen-Anhalt.
mehr erfahren

Personen - Projekte - Publikationen

 

Auf Vorschlag von Staatsminister Rainer Robra wurde in dieser Woche der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Gunnar Schellenberger zum Staatssekretär im Ministerium für Kultur ernannt. Schellenberger erhielt aus den Händen von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff die Ernennungsurkunde. Er wird sein Amt zum 1. Juni 2016 antreten. Kulturminister Robra erklärte: „Die Landesregierung hat jetzt den formellen Übergang der Abteilung Kultur in die Staatskanzlei beschlossen. Künftig wird die Staatskanzlei die Bezeichnung ‚Staatskanzlei und Ministerium für Kultur‘ führen.“ mehr erfahren

Für ein multimediales Zeitzeugen-Projekt zur Wendezeit 1989 sind Studenten der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ausgezeichnet worden. Sie erhielten kürzlich in Magdeburg den Journalistennachwuchspreis Sachsen-Anhalt. Damit wurde  der Masterstudiengang „Multimedia und Autorschaft 2014/2015“ für das Projekt „grenzenlos - Wege nach der Wende“ gewürdigt. Seit 2002 schreiben der Deutsche Journalistenverband (DJV), der DJV-Landesverband Sachsen-Anhalt und die Industrie- und Handelskammer Magdeburg den Preis aus. Er ist mit insgesamt 3.500 Euro dotiert. mehr erfahren

Im Hochschulverlag Burg Giebichenstein ist jetzt das Jahrbuch zum 100. Jubiläum der Kunsthochschule Halle im vergangenen Jahr erschienen. Das teilte die Hochschule in dieser Woche in Halle mit. Auf 244 Seiten blickt die Publikation auf das Festjahr 2015 zurück und fasst das Festprogramm noch einmal zusammen. Beiträge gibt es unter anderem zu den verschiedenen Ausstellungen, die von Studierenden außerhalb des Lehrplans geschaffen wurden. Auch die Schau mit Werken aller aktuell an der Hochschule lehrenden Professoren wird gewürdigt. mehr erfahren

Termine

 

Mit zwei Ausstellungen wollen die Franckeschen Stiftungen in Halle das 500. Jubiläum der Reformation im kommenden Jahr begleiten. Bereits ab dem 31. Oktober 2016 wird im Historischen Waisenhaus die Schau „Wissensspeicher der Reformation“ präsentiert, wie die Stiftungen in dieser Woche in Halle mitteilten. Gezeigt werden unter anderem Schriften aus der Waisenhausbibliothek sowie der Marienbibliothek der Marktkirche. Ebenfalls im Historischen Waisenhaus wird ab dem 26. März 2017 die Ausstellung „Der Wert der Reformation“ zu sehen sein. mehr erfahren


Zu seinem Internationalen Figurentheaterfestival
erwartet das Puppentheater Magdeburg 35 Theater und Solisten aus zwölf Ländern. Alle Facetten der zeitgenössischen Puppen-, Figuren- und Objekttheaterszene seien zwischen dem 24. Juni und 1. Juli zu erleben, teilte das Theater kürzlich in Magdeburg mit. Intendant Michael Kempchen betonte, dass mit kulturellen, internationalen Projekten Europa verteidigt werden müsse angesichts der neokonservativen Einflüsse. Ein Schwerpunkt sei das ostdeutsche Ensemble-Puppentheater. mehr erfahren


Die Evangelische Landeskirche Anhalts
hat zum vierten Mal den Umweltpreis „Achtsam leben“ ausgeschrieben. Bewerben können sich Kirchengemeinden, kirchliche Gruppen und Einrichtungen, Schulen und Kindergärten mit eigenen Initiativen und Projekten, die zum Zeitpunkt der Bewerbung begonnen oder umgesetzt sind. Bewerbungsschluss ist der 5. August 2016. Die Gewinner werden am 25. September 2016 im Martinszentrum Bernburg  ausgezeichnet. Der Sieger des Wettbewerbs erhält 800 Euro, die zweiten und dritten Preisträger 600 und 400 Euro. mehr erfahren

...und außerdem

 

… haben die Winzer in Sachsen-Anhalt 2015 knapp ein Drittel mehr Wein erzeugt als im Jahr zuvor. Wie das Statistische Landesamt in dieser Woche in Halle mitteilte, wurden rund  49.625 Hektoliter produziert. Mehr als zwei Drittel (34.551 Hektoliter) waren Weißweine, ein knappes Drittel (15.074 Hektoliter) Rotweine. 41. 099 Hektoliter (82 Prozent) entfielen auf Qualitäts- und 8.419 Hektoliter (17 Prozent) auf sogenannte Prädikatsweine. mehr erfahren

Impressum

Herausgeber und Diensteanbieter gem. § 5 Abs. 1 TMG ist das Land Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne von § 55 Abs. 2 RStV: Rainer Metke
Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt
Presse- und Informationsamt der Landesregierung
Hegelstraße 40 - 42
39104 Magdeburg
Tel.: +49 391 567-6665

Redaktion: Andreas Zirke
Tel.: +49 391 567-6679

Onlineredaktion: Burkhard Rulf, Ines Berger
Tel.: +49 391 567-6520
Email: newsletter(at)stk.sachsen-anhalt.de

Layout und Design: TSA Teleport GmbH
Herrenstraße 20
06108 Halle
Tel.: +49 345 20560-0

Datenschutz
Die Datenschutzerklärung des Landesportals Sachsen-Anhalt informiert Sie darüber, wie die Staatskanzlei Sachsen-Anhalt den Schutz Ihrer Daten gewährleistet.
Die E-Mail-Adresse, die Sie für das Newsletter-Abonnement angegeben haben, verwenden wir nur zu dem Zweck der Zustellung des Newsletters und nur innerhalb der Landesregierung bzw. der beauftragten Behörden, Institutionen und Dienstleister.

Copyright
Falls nicht anders angegeben, unterliegen alle Texte, Logos und Bilder im Newsletter der Landesregierung dem Urheberrecht (Copyright).
Die Genehmigung zur Publikation einzelner Inhalte des Newsletters kann die Redaktion erteilen. Bei Verwendung zu nicht rein journalistischen bzw. redaktionellen Zwecken durch Dritte ist die Redaktion zuvor zwingend zu kontaktieren. Die Urheberschaft ist wie folgt auszuweisen: © Land Sachsen-Anhalt/ Staatskanzlei.

Disclaimer
Dieser Newsletter wird mit großer Sorgfalt erstellt. Wir sind darum bemüht, Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit sicherzustellen. Alle Inhalte sind zur allgemeinen Information bestimmt. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr und haftet nicht für etwaige Schäden materieller oder ideeller Art, die durch Nutzung des Dienstes verursacht werden, soweit sie nicht nachweislich durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verschuldet sind.

Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen